Buchvorstellung
Buchcover

Die Natur ist unerbittlich und unveränderlich, und es ist ihr gleichgültig, ob die verborgenen Gründe und Arten ihres Handelns dem Menschen verständlich sind oder nicht.
Carl Friedrich Gauß

Besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr

Wir wünschen all unseren Besuchern und Kollegen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2013.
Wir, DieGeodaeten.de, werden die redaktionellen Arbeiten für dieses Jahr beenden. 2013 werden wir wieder versuchen, Euch in gewohnter Form über aktuelle Entwicklungen und Fortbildungen mit geodätischen Schwerpunkten zu informieren.

15.12.2012 von Michael Lösler


Tag der Ingenieurvermessung in Neubrandenburg

Logo der Gesellschaft zur Förderung der Geodädie an der Hochschule Neubrandenburg e.V.
GFG e.V.

In Kooperation mit dem BILDUNGSWERK VDV und der Bezirksgruppe Neubrandenburg des DVW lädt die Gesellschaft zur Förderung der Geodäsie an der Hochschule Neubrandenburg e.V. am 12. Dezember 2012 zum Tag der Ingenieurvermessung herzlich ein. Neben Kernbereichen wie Überwachungsmessungen, Monitoring oder Laserscanning werden Anforderungen und Defizite bei Ausschreibungen von Vermessungsleistungen und rechtliche Themen wie Verschuldensanteile eines Vermessungsfehlers diskutiert. Weitere Infos sind dem Flyer entnehmbar.

14.11.2012 von Michael Lösler


Low Cost 3D - Sensoren, Algorithmen, Anwendungen

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt lädt zusammen mit den Mitorganisatoren und -veranstaltern, der Technischen Universität Berlin – Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik, der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation e.V., der Humboldt-Universität zu Berlin – Institut für Informatik, Computer Vision und der Internationalen Gesellschaft für Photogrammetrie und Fernerkundung, Interessierte am 4. und 5. Dezember 2012 zum Fortbildungsseminar Low Cost 3D (LC3D) nach Berlin ein. Das Seminar findet als Teil des 3D-Veranstaltungs-Clusters berlin3d.net zum zweiten Mal statt und richtet sich an Forscher, Entwickler und Anwender von 3D-Rekonstruktionsverfahren. Funktionsweisen und Anwendungsbeispiele verschiedener Low-Cost-3D-Rekonstruktionsverfahren sowie zugehörige Sensoren und Algorithmen werden im Rahmen des Workshops vorgestellt. Weitere Informationen finden sich auf der Internetseite lc3d.net.

12.11.2012 von Michael Lösler


Datumstransformationen - Möglichkeiten für einen Koordinatenreferenzsystemwechsel

Den Themenbereich Koordinatenreferenzsystemwechsel und Datumstransformationen greifen wir in unserem aktuellen Artikel Verschiedene Verfahren zum Durchführen von Datumstransformationen zwischen Koordinatenreferenzsystemen auf und stellen verschiedene Lösungsansätze vor. Neben den strengen Formeln über eine 7-Parameter Helmerttransformation werden Vereinfachungen angegeben.

Darüber hinaus wird der auf Gitterdaten basierende NTv2-Interpolationsansatz vorgestellt. Am Ende des Beitrags befindet sich ein online Transformationstool, das Datumstransformationen zwischen dem DHDN und dem ETRS89 für Deutschland erlaubt.

Sind größere Datenmengen zu transformieren oder liegen die Daten in einem anderen geodätischen Datum vor, empfiehlt sich ein Programmsystem wie GeoTra.

28.10.2012 von Michael Lösler


7. Hamburger Forum für Geomatik

Am 14. November 2012 findet auf dem Campus Nord der HCU Hamburg unter Beteiligung von VDV, DVW und dem Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Hamburg das 7. Forum für Geomatik statt. Schwerpunkt der diesjährigen Veranstaltung ist die Ingenieurvermessung.

  • Tunnelbau - Baubegleitende Vermessung,
  • Überwachung und Qualitätssicherung,
  • Methoden, Anwendungen und Projekte am Wasser und im Hafen,
  • Moderne Erfassungsmethoden in der Ingenieurvermessung.

Weitere Informationen sind unter geomatik-hamburg.de/forum-geomatik/2012 verfügbar.

08.10.2012 von Michael Lösler


Praxisseminar Ausgleichungsrechnung

DVW
DVW e.V.

Bereits im letzten Jahr trug das Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU Berlin in Kooperation mit der Hochschule Neubrandenburg und dem DVW Berlin-Brandenburg e.V. das Praxisseminar Ausgleichungsrechnung erfolgreich aus. Bedingt durch die limitierte Anzahl an Rechnerarbeitsplätzen war die erste Veranstaltung letztes Jahr sofort überbucht und wurde ein paar Wochen später noch einmal wiederholt.

Aufgrund der positiven Resonanz beider 2011 abgehaltenen Seminare findet auch in diesem Jahr dieses Praxisseminar in Berlin statt. Am 19. und 20. Oktober 2012 können Interessierte ihr Ausgleichungswissen auffrischen. Weitere Informationen finden sich im Flyer des Seminars.

12.09.2012 von Michael Lösler


5. Anwenderforum Projektbezogene Auswertestrategien beim Terrestrischen Laserscanning und TLS 2012

Logo vom Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV)
VDV-Logo

Am Freitag, den 26. Oktober 2012, lädt die Fachgruppe 7 des Bildungswerk VDV zum 5. Anwenderforum: Projektbezogene Auswertestrategien beim terrestrischen Laserscanning - Software, Methoden, Lösungen - herzlich an die Fachhochschule Würzburg-Schweinfurt ein.

Themenschwerpunkte des Fortbildungsseminars sind:

  • TLS in Bereichen Forensik, Verkehrsunfalldokumentation, Denkmalpflege, Archäologie
  • Bestands- und Baufortschrittdokumentation, Laserscanning in vertikalen Schächten
  • Auswertemöglichkeiten im Anlagen- und Ingenieurbau und in der Energieversorgung
  • Schadensdokumentation in Versicherungsfällen

Weitere Informationen finden sich auf der Homepage des Bildungswerk VDV.

Darüber hinaus findet am 13. und 14. Dezember 2012 in Fulda das 121. DVW-Seminar TLS 2012 - Terrestrisches-Laser-Scanning - statt. Informationen zur veranstaltung finden sich auf laserscanning.org.

31.08.2012 von Michael Lösler


InterGEO 2012

InterGEO
InterGEO

Die größte Wanderausstellung Deutschlands und zugleich eine der bedeutendsten Fachmessen für Vermesser und Geoinformatiker - die IntergGEO - findet dieses Jahr in Hannover statt.

Vom 09. bis 11.10.2012 hat die Messe in Hannover ihre Tore geöffnet und informiert über alles, was für den gemeinen Geodäten interessant sein könnte - Software, Hardware, Dienstleistungen usw. Wie auch schon in den vergangenen Jahren werden wir, DieGeodaeten.de, am Mittwoch in der Hansestadt zu Gast sein.

29.08.2012 von Michael Lösler


3D-Modelle - Perspektiven im Vermessungswesen

Logo vom Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV)
VDV-Logo

Die Erfassung und Visualisierung der 3. Dimension von Objekten, Gebäuden und Geländeformen hat im Vermessungswesen in den letzten Jahren rasant an Bedeutung gewonnen. Bereits 2009 hat die AdV in einem Beschluss festgestellt, dass zu Modellierung und Nachweis der Gebäude auch die dritte Dimension gehört.

Aus diesem Grunde laden das Bildungswerke VDV gemeinsam mit dem DVW NRW e.V., Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement und der Bund der öffentlich bestellten Vermessungsingenieure BdVI zu diesem Seminar ein, um über den Stand und die zukünftige Entwicklung der 3D-Modellierung in den verschiedensten Bereichen des Vermessungswesens zu informieren.

Das Seminar findet am 18.09.2012 im Heinz Nixdorf Museums Forum in Paderborn statt. Weitere Informationen können über die Website der Bildungswerke VDV bezogen werden.

12.08.2012 von Michael Lösler


60 Jahre Bundesamt für Kartographie und Geodäsie

60-Jahr-Feier des BKG und Tag der offenen Tür
60 Jahre BKG/IfAG

Die oberste Vermessungsbehörde der Bundesrepublik feiert ihr 60-jähriges Bestehen. Unter dem Motto Ganz schön vermessen, lädt das Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) am Samstag, den 11. August 2012, ab 14:00 Uhr zum Tag der offenen Tür herzlich ein.

Interessierte können sich über die Aufgaben der Abteilungen Geodäsie und Geoinformation des BKGs informieren und an Führungen durch die Liegenschaft des Amtes in Frankfurt am Main teilnehmen. Insbesondere eine Besichtigung der 1902 im Stil der italienischen Hochrenaissance gebauten Villa Mumm ist zu empfehlen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt, der Eintritt ist selbstverständlich frei.

25.07.2012 von Michael Lösler


Interdisziplinäre Messaufgaben im Bauwesen – Weimar 2012

DVW
DVW e.V.

Am 25. und 26.09.2012 findet zum 6. mal das DVW-Fortbildungsseminar Interdisziplinäre Messaufgaben im Bauwesen in Weimar statt, welches den Dialog zwischen Nachbarschaftsdisziplinen wie Bauingenieurwesen, Geotechnik oder Ingenieurgeodäsie verbessern und das gegenseitige Verständnis bei der Bearbeitung gemeinsamer Projekte fördern möchte.
Themenschwerpunkte des diesjährigen Seminars sind:

  • Bauwerksdokumentation,
  • Ingenieurbauwerke,
  • Bauwerksüberwachung (Monitoring) und
  • Analyse und Interpretation.

Weitere Informationen und Abstracts zu den Vorträgen finden sich auf der Informationsseite des 115. DVW-Seminars.

Direkt vor diesem Seminar, am 24. und 25.09.2012, wird das Seminar Faseroptische Sensoren - Messsysteme mit Zukunft ebenfalls in Weimar stattfinden. Hierbei geht es insbesondere um den messtechnischen Einsatz dieser Sensoren beim Ermitteln von Deformationen, Dehnungen, Schwingungen oder Temperaturen von Objekten. Insbesondere die nicht benötigte elektrische Energie am Messort machen diese Sensoren so attraktiv für Überwachungsmessungen. Zusätzliche Informationen sind über die Seminarseite verfügbar und in der AVN 07/2011 zu finden.

12.07.2012 von Michael Lösler


Nur ein Wimpernschlag...

UT1 - UTC - Differenz zwischen Zeitskalen
UT1 - UTC

In zwei Tagen, am 30. Juni, führt der Internationale Erdrotationsdienst (IERS) eine Schaltsekunde ein, um die Drift zwischen der Sonnenzeit und der Atomzeit zu korrigieren. Die Erde dreht sich nicht exakt in 24h einmal vollständig um ihre eigene Achse. Um die dadurch auftretende Differenz zwischen UT1 (Universelle Sonnenzeit) und UTC (Koordinierte Weltzeit) kleiner als 1 Sekunde zu halten, wird bei Bedarf eine Schaltsekunde eingeführt. Die letzte zusätzliche Sekunde gab es in der Nacht zum 1. Januar 2009. Zur genauen Bestimmung der Länge eines Tages werden u.a. die Ergebnisse von VLBI-Messungen herangezogen.

29.06.2012 von Michael Lösler


Anwendungen des Terrestrischen Laserscannings in interdisziplinären Aufnahme- und Überwachungsaufgaben

Logo der Gesellschaft zur Förderung der Geodädie an der Hochschule Neubrandenburg e.V.
GFG e.V.

Die Gesellschaft zur Förderung der Geodäsie (GFG) lädt am 6. Juni 2012 zum Geodätischen Kolloquium und Sommerfest herzlich an die Hochschule Neubrandenburg ein.

Dr.-Ing. Hans Neuner vom Geodätischen Institut der UNI Hannover wird im Rahmen des Kolloquiums einen Vortrag zur Anwendungen des Terrestrischen Laserscannings in interdisziplinären Aufnahme- und Überwachungsaufgaben halten. Insbesondere werden Projekte vorgestellt, in denen die interdisziplinärer Zusammenarbeit u.a. mit dem konstruktiven Ingenieurbau aufzeigen werden, bei denen der Ingenieurgeodät weit mehr als nur reiner Datenlieferant ist.

Der Vortrag findet wie gewohnt im Laborgebäude (Haus II) um 16.00 Uhr statt. Im Anschluss lädt die GFG herzlich zum traditionellen Sommerfest auf der Wiese hinter dem Haus II ein. Für das leibliche Wohl wird gesorgt.

27.05.2012 von Michael Lösler


Open Source - Rechtsfreier Raum?

GNU’s Not Unix
GNU’s Not Unix

Open Source - Rechtsfreier Raum? - Dieser Frage geht Herr Bernhard Veeck von der Kanzlei BVR im geodätischen Kolloquium der Fachhochschule Frankfurt am Main - Studiengang Geoinformation und Kommunaltechnik im Fachbereich 1 - am 21. Juni 2012 auf den Grund.

Der Vortrag beginnt um 16.30 Uhr und findet im Hörsaal 207 Gebäude 9 der Fachhochschule statt.

26.03.2012 von Michael Lösler


TECH12 - Aktuelle Trends der Messdatenauswertung in der Kataster- und Ingenieurvermessung

DVW
DVW e.V.

Seit 1991 wird von dem Institut für Geodäsie und Geoinformationstechnik der TU Berlin und dem DVW Berlin-Brandenburg e.V. das TECH-Seminar gemeinsam organisiert und ausgetragen. Im Gegensatz zu anderen Seminaren mit fester thematischer Zielsetzung greifen die TECH-Seminare stets aktuelle Innovationen, Trends und Problemstellungen im Vermessungswesen auf, sodass die Ausrichtung des Seminars in jedem Jahr variiert.

Das diesjährige TECH12-Seminar steht dabei ganz im Zeichen von aktuellen Trends in der Messdatenauswertung in der Kataster- und Ingenieurvermessung. Insbesondere sollen die Schwerpunkte

  • Rechtliche Grenzen rechnerischer Auswertungen
  • Koordinatenkataster: Fluch oder Segen?
  • Ausgleichungsrechnung im Liegenschaftskataster
  • Vergleich aktueller Ausgleichungsprogramme
  • Vorstellung eines kostenfreien Ausgleichungsprogramms
  • Qualitätsverbesserung im Liegenschaftskataster (QL)
  • Permanentes automatisches Monitoring in der Ingenieurgeodäsie
  • Auswertung zeitabhängiger Messgrößen
  • Neue Wege der Erfassung und Auswertung von 3D-Daten

auf dem zweitägigen Seminar, welches am 19. und 20. April 2012 in Berlin stattfindet, behandelt werden. Weitere Informationen können dem Flyer entnommen werden.

06.03.2012 von Michael Lösler


500 Jahre Mercator - Geodäsie bekommt Gedenktag

Der 5. März ist zum europäischen Tag der Geodäsie ernannt worden. Die Wahl auf diesen Tag ist historsich bedingt und fällt mit dem Geburtsdatum von Mercator zusammen, der heute vor 500 Jahren, am 5. März 1512, geboren wurde. Die auf ihn zurückgehende Mercatorprojektion, eine Form der Zylinderprojektion, wird auch heute noch zur Darstellung von Karten benutzt.

Die Geodäsie ist eine Ingenieurswissenschaft mit vielen Fassetten, ohne die einige heute schon als selbstverständlich erachtete Techniken wie GNSS oder Online-Kartendienste nicht zugänglich wären. Geodäten sind bspw. heute in der Lage, große Basislinien hochgenau zu erfassen, indem sie sogenannte Raumverfahren auswerten und kombinieren. Es erscheint somit durchaus gerechtfertigt, dieser traditionellen Zunft einen eigenen Gedenktag zuzuschreiben.

05.03.2012 von Michael Lösler


Messen im Bauwesen - Problemangepasste Messkonzepte

Logo vom Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV)
VDV-Logo

Am 6. März 2012 findet an der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung das Seminar Messen im Bauwesen statt mit dem diesjährigen Schwerpunkt Problemangepasste Messkonzepte, welches von der Beuth Hochschule für Technik Berlin organisiert wird.
Insbesondere sollen ingenieurmäßige und rechtliche Anforderungen und Defizite bei Ausschreibungen näher fokussiert werden. Dabei soll dieses Seminar sowohl die Blickrichtung des Bauingenieurs als auch die Sichtweise des Geodäten näher beleuchten. Weitere Informationen gibts bei den Bildungswerken des VDV.

19.02.2012 von Michael Lösler


Artikelarchiv der zfv - Zeitschrift für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement - online

Die Fachzeitschrift Allgemeine Vermessungs-Nachrichten (AVN), die sich seit kurzem in einem modernen Layout präsentiert, ermöglicht es, die veröffentlichten Beiträge als PDF im Artikelarchiv des VDE-Verlags herunterzuladen. Der Zugang ist für die Jahre 1999 - 2005 kostenfrei. Ab 2006 erhält man Zugang zum Archiv, wenn man die Zeitschrift abonniert hat.

Inzwischen ist ein ähnlicher Service auch für die von der Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement (DVW) herausgegebene Zeitschrift für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement (zfv) verfügbar. Auf der Internetseite geodaesie.info können die erschienenen Artikel als PDF bezogen werden, sofern man sich kostenfrei für diesen Service registriert hat.

Bleibt zu hoffen, dass auch der Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV) zukünftig ein ähnliches Angebot aufbaut und die Beiträge vom VDVmagazin online vorhält.

02.02.2012 von Michael Lösler


18. Internationale Fachmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik

Messtechnik Messe Sensortest
Sensor+Test

Die Messtechnikmesse Sensor+Test findet in diesem Jahr zwischen dem 22. und 24. Mai 2012 wiederum in Nürnberg statt. Ziel dieser Messe ist es, aktuelle Entwicklungen und Innovationen zum Lösen von Überwachungsaufgaben durch geeignete Sensoren und Auswertungen vorzustellen. Nähere Informationen sind auf der Messewebseite verfügbar.

Parallel zur Messe findet im Kongresszentrum die 16. Fachtagung Sensoren und Messsysteme 2012 statt, welche von der VDI/VDE-Gesellschaft Mess- und Automatisierungstechnik (GMA) sowie der Informationstechnischen Gesellschaft im VDE (ITG) gestaltet wird. Schwerpunkt des Kongresses sind Sensoren und Sensorsysteme für den industriellen Einsatz. Eine detaillierte Auflistung der Schwerpunktthemen finden sich hier.

27.01.2012 von Michael Lösler


11. Oldenburger 3D-Tage

Optische 3D-Messtechnik - Photogrammetrie - Laserscanning
Oldenburger 3D-Tage

Das Institut für Angewandte Photogrammetrie und Geoinformatik der Jade Hochschule trägt auch in diesem Jahr die Oldenburger 3D-Tage aus, die sich sowohl an Wissenschaftler und Anwender als auch an Dienstleister und Hersteller richtet.

Nachdem man im letzten Jahr das 10-jährige Jubiläum feiern konnte, werden auch in diesem Jahr unter der Leitung von Prof. Dr. Thomas Luhmann und Prof. Dr. Thomas Kersten Themenbereiche rund um die optische 3D-Messtechnik bis hin zur 6 DOF-Erfassung in verschiedenen Fachvorträgen aufgegriffen.
Das zweitägige Seminar findet vom 01.02. - 02.02.2012 statt. Weitere Informationen sind auf der Oldenburger 3D-Tage Homepage zu finden.

16.01.2012 von Michael Lösler


European Geosciences Union - General Assembly 2012

European Geosciences Union
EGU

Auch in diesem Jahr findet in Wien wieder das European Geosciences Union (EGU) - General Assembly statt. Im Zeitraum vom 22. bis 27. April 2012 bringt die EGU hierbei Fachleute aus allen Geowissenschaften zusammen und bietet vorrangig jungen Wissenschaftlern eine Plattform, um ihre bisherigen Arbeiten vorzustellen, Kontakte zu knüpfen und mit Experten aus der ganzen Welt zu diskutieren. Weitere Informationen bietet die Homepage zum EGU2012.

02.01.2012 von Michael Lösler


Qualitätssicherung geodätischer Systeme im Messeinsatz 2012

Logo vom Verband Deutscher Vermessungsingenieure (VDV)
VDV-Logo

Geodätische Instrumente und Systeme sind das notwendige Handwerkszeug eines Vermessungsingenieurs im Berufsalltag. Durch die Wahl geeigneter Prüfverfahren und -prozesse ist u.a. gegenüber dem Auftraggeber sicherzustellen, dass diese ordnungsgemäß und einwandfrei funktionieren. Selbstverständlich spiegelt sich diese Qualitätssicherung auch im Verhältnis des Geodäten zum jeweiligen Instrumentenhersteller wieder.
Um einen detaillierteren Einblick hinter die Kulissen eines Supportingenieurs zu bekommen, laden VDV und DVW zum Fortbildungsseminar Qualitätssicherung geodätischer Systeme im Messeinsatz 2012 nach Fulda am 22. und 23. März 2012 ein.

Ein besonderer Fokus liegt in diesem Jahr auf den qualitätssichernden Maßnahmen im Projekt- und Tageseinsatz. Insbesondere bilden die Pflege und die Prüfverfahren sowohl in der Instrumentenfertigung als auch bei einer späteren Reparatur einen Schwerpunkt des Seminars, welches zuletzt in Hannover stattfand. Dem immer stärkeren Aufkommen von Laserscannern soll dabei besonders Rechnung getragen werden. Weitere Informationen zu den Seminarinhalten und zur Anmeldung finden sich beim Bildungswerke VDV.

01.01.2012 von Michael Lösler