Buchvorstellung
Buchcover

Das einzige Mittel, den Irrtum zu vermeiden, ist die Unwissenheit.
Jean-Jacques Rousseau

Jean Marc Rüeger: Electronic Distance Measurement - An Introduction

Jean Marc Rüeger: Electronic Distance Measurement
Rüeger

Die elektro-optische Distanzmessung (EDM) und deren Kombination mit der Winkelmessung in einem Messinstrument hat das Aufnahmeverfahren im Vermessungswesen revolutioniert. Moderne Totalstationen sind kompakte Multisensorsysteme. Die integrierten Rechner ermöglichen eine komfortable Bedienung und leisten z.T. auch komplexe Berechnungen und Analysen im Feld. Die Zeiten, in denen lediglich Messwerte erzeugt und ausgegeben wurden, gehören der Vergangenheit an. Die anwenderfreundliche Bedienung gegenwärtiger Messinstrumente darf jedoch nicht über die Komplexität des Messprozesses hinwegtäuschen und ein falsches Gefühl von Sicherheit erzeugen. Eine sachgerechte Anwendung und das nötige Hintergrundwissen sind auch heute noch notwendig, um adäquate Messwerte abzuleiten.

Dem komplexen Thema EDM widmet sich Dr. Rüeger in seinem Spartenfachbuch: Electronic Distance Measurement - An Introduction ausführlich. Sehr detailliert geht er auf verschiedene Streckenmessverfahren ein. Genauigkeitslimitierende Faktoren und Fehlereinflüsse werden anschaulich dargestellt und deren Einfluss auf die Distanzmessung abgeschätzt. Dem Einfluss fehlausgerichteter Reflektoren, der häufig aus Unwissenheit nicht beachtet wird und in der Literatur nur vereinzelt Erwähnung findet, widmet sich Rüeger in einem eigenständigen Kapitel. Ferner werden Prüf- und Kalibrierverfahren vorgestellt wie bspw. die Auswertung auf EDM-Kalibrierbasen, um systematische Abweichungen zu ermitteln und zu korrigieren. Dieses Buch ist jedem zu empfehlen, der sich im Detail mit der Streckenmessung befassen möchte.

ISBN 978-3-642-80233-1


DVW e.V.: Ich hab eine Freundin, die ist Geodätin

DVW e.V.: Ich hab eine Freundin, die ist Geodätin
DVW e.V. 2014

Der DVW e. V. – Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement – Hamburg/Schleswig-Holstein hat im Rahmen der Nachwuchsförderung ein Pixi-Kinderbuch herausgegeben. In der "Ich habe eine Freundin, die ist..."-Serie reiht sich nun auch der Ingenieurberuf Geodäsie mit ein. Die erste Auflage dieses Büchleins war schnell vergriffen, sodass bereits die zweite Charge gedruckt wurde.

Die Eltern der kleinen Jule haben vor, sich ein Häuschen zu bauen, wodurch Jule zum ersten Mal mit dem Vermessungswesen in Berührung kommt. Die Geodätin Gaby erklärt und zeigt Jule, wo das geplante Haus mal stehen soll und welche Aufgaben sie im täglichen Geschäft wahrnimmt. Die Kurzgeschichte von Sylvia Schuster wird auf allen Seiten durch liebevoll gezeichnete Bilder von Dorothea Tust getragen. Insgesamt eine schöne Idee um den Beruf des Vermessungsingenieurs schon frühzeitig ins Bewusstsein zu rücken.


Hans Pelzer: Geodätische Netze in der Landes- und Ingenieurvermessung I+II

Hans Pelzer: Geodätische Netze in der Landes- und Ingenieurvermessung
Pelzer

Im Jahre 1979 wurde an der Universität Hannover unter der fachlichen Leitung von Prof. Hans Pelzer ein mehrtägiges Kontaktstudium zum Thema Geodätische Netze in der Landes- und Ingenieurvermessung veranstaltet, welches nach sechs Jahren 1985 wiederholt wurde. Zu beiden Seminaren wurde ein entsprechender Tagungsband herausgegeben. Die inhaltliche Ausrichtung beider Bände fokussiert die Ausgleichungsrechnung im Kontext der Geodäsie. Neben der klassischen Netzausgleichung werden rekursive Schätzverfahren wie bspw. das Kalman-Filter, Netzoptimierungen und Methoden zur Deformationsanalyse detailliert beschrieben, wobei die Schwerpunkte vorrangig auf den Arbeiten des Geodätischen Instituts liegen. Dennoch sind beide Bände aufgrund der breiten inhaltlichen Ausrichtung auch gegenwärtig noch hervorragend als Lehrbuch und Nachschlagewerk geeignet.

ISBN: 3-87919-129-8 (Kontaktstudium I, 1979)

ISBN: 3-87919-140-9 (Kontaktstudium II, 1985)


Wilhelm Caspary: Fehlertolerante Auswertung von Messdaten: Daten- und Modellanalyse, robuste Schätzung

Wilhelm Caspary: Fehlertolerante Auswertung von Messdaten: Daten- und Modellanalyse, robuste Schätzung
Caspary

In vielen Ausgleichungsbüchern finden wir neben den theoretischen Grundlagen ausgewählte Beispiele, die auf das jeweils beschriebene Problem bestmöglich passen. Aus didaktischer Sicht ist dies natürlich hervorragend, aus praktischer Sicht jedoch meist unzureichend. Insbesondere wenn Vereinfachungen vorgenommen werden, die lediglich im Kontext des Beispiels bestand haben und nicht allgemein gültig sind. Wilhelm Caspary geht in seinem 2013 erschienen Buch einen etwas anderen Weg, indem er gleich am Anfang eine Handvoll Beispiele aus unterschiedlichen Bereichen auswählt und im Laufe des Buches immer wieder auf diese zurückgreift. Das führt mitunter zwar zu Konstellationen, wo eine bestimmte Analysestrategie nicht zwingend zum perfekten Ergebnis führt, aber genau das passiert schließlich auch beim Auswerten von Realdaten.

Wer beim Titel des Buches noch auf eine Abhandlung von verschiedenen robusten Schätzern hofft, der wird ggf. etwas enttäuscht. Zwar werden diese auch im Buch behandelt, stellen aber nicht den Kern der Abhandlung dar. Zum besseren verstehen der Inhalte sollten Grundkenntnisse in der Ausgleichung vorhanden sein.

ISBN: 978-3486727715


Karl-Rudolf Koch: Parameterschätzung und Hypothesentests in linearen Modellen / Parameter Estimation and Hypothesis Testing in Linear Models

Karl-Rudolf Koch: Parameterschätzung und Hypothesentests in linearen Modellen / Parameter Estimation and Hypothesis Testing in Linear Models
Koch

In den zurückliegenden Dekaden hat speziell die Ausgleichungsrechnung wohl kaum jemand so geprägt, wie Prof. Karl-Rudolf Koch. Zahlreichen Publikationen in einschlägigen Journals und Zeitschriften sind ein Beleg für die wissenschaftliche Laufbahn von Koch die er auch nach seiner Emeritierung 2000 kontinuierlich fortsetzt.

Studierende werden wohl im Fach Ausgleichungsrechnung erstmals mit den Arbeiten von Koch in Berührung kommen. Sein Lehrbuch Parameterschätzung und Hypothesentests in linearen Modellen, welches einst im Dümmler-Verlag erschien und inzwischen im Internet als PDF frei verfügbar ist, gehört wohl zu den Standardwerken in diesem Bereich. Der theoretische Anteil in diesem Buch überwiegt deutlich, sodass es als Einstiegsbuch ggf. zu abstrakt ist.

Auf der anderen Seite bietet Koch einen enormen Umfang, der von kaum einen anderen Lehrbuch in dieser Form so abgedeckt wird, und mit Beispiele zur Parameterschätzung, zur Festlegung von Konfidenzregionen und zur Hypothesenprüfung eine weitere Veröffentlichung, die sich mehr an praktischen Problemstellungen orientiert. Des Weiteren existiert seit 1999 eine englische Version dieses Buches unter dem Namen Parameter Estimation and Hypothesis Testing in Linear Models, welches von Springer verlegt wird.

ISBN (de): 978-3427789215

ISBN (en): 978-3540652571


Günter Petrahn: Vermessungstechnik - Grundlagen Formelsammlung

Günter Petrahn: Vermessungstechnik - Grundlagen Formelsammlung
Petrahn

Den Grundlagen der Vermessungstechnik von Günter Petrahn sind wohl die meisten, die eine Ausbildung mit geodätischem Bezug genossen haben, begegnet. Das Buch besticht durch seinen übersichtlichen Aufbau und den praxisnahen Erläuterungen, die mit verständlichen Beispielen untermauert werden. Zu diesem Grundlagenbuch gibt es nun in Ergänzung -so das Vorwort- die Vermessungstechnik: Grundlagen Formelsammlung wiederum von Petrahn. Der Stil und die Graphiken erinnern schon beim ersten Durchblättern an den großen Bruder. Es scheint jedoch wenig ergänzendes hinzugekommen zu sein, dafür fehlen auf der anderen Seite u.a. alle Beispielrechnungen.

Diese Formelsammlung ist wohl eher als eine abgespeckte Version der Grundlagen der Vermessungstechnik zu verstehen, die eine formelmäßige Einführung in vermessungstechnische Arbeiten beschreibt. Im Gegensatz zur Formelsammlung von Gruber und Joeckel ist die dreidimensionale Geodäsie (noch) vollständig ausgeblendet, sodass bspw. keine räumlichen Transformationsprobleme thematisiert sind. Wer die Grundlagen der Vermessungstechnik noch nicht im Regal stehen hat, für den bietet dieses Buch eine günstigere Alternative um sich Grundlagenwissen anzueignen.

ISBN: 978-3064504837


Paul Murdin: Die Kartenmacher - Der Wettstreit um die Vermessung der Welt

Paul Murdin: Die Kartenmacher - Der Wettstreit um die Vermessung der Welt
Murdin

Warum geht eigentlich der Nullmeridian durch Greenwich obwohl uns die Geschichte zeigt, dass insbesondere in Frankreich mit der Akademie der Wissenschaft Pionierarbeit im Bereich der Vermessung und Geodäsie betrieben wurde? Aufwendige Expeditionen wurden ins Leben gerufen, um bspw. die Frage nach der Gestalt unserer Erde zu beantworten. Die Einführung einer systemunabhängigen Längeneinheit - das Meter - ist wohl eine der prominentesten Errungenschaften der damaligen Zeit.

Paul Murdin, der Autor dieses Buches, ist Astronom und liefert einen interessanten Einblick in die historische Entwicklung des Vermessungswesens aus der damaligen recht lebhaften Zeit. Wann immer neue Personen oder Orte ins Spiel kommen, die eine zeitliche Epoche maßgeblich geprägt haben, unterbricht er die Haupterzählung und liefert eine kurze Zusammenfassung zur Person bzw. zum Ort. Insgesamt ein kurzweiliges Buch, welches man problemlos weiterempfehlen kann.

ISBN: 978-3538072954


Mark de Berg, Otfried Cheong, Marc van Kreveld, Mark Overmars: Computational Geometry - Algorithms and Applications

Mark de Berg, Otfried Cheong, Marc van Kreveld, Mark Overmars - Computational Geometry: Algorithms and Applications
de Berg et al.

Die Geodäsie ist mit ihren Aufgaben eng verzahnt mit der Geometrie. Viele im Vermessungswesen auftretende Fragestellungen sind daher durch geometrische Überlegungen (anschaulich) lösbar. Projektionen sind bspw. im Bereich von Computergraphiken (CAD-Anwendungen) nicht mehr wegzudenken, wenn räumliche Objekte auf einer 2D-Oberfläche (Bildschirm) dargestellt werden sollen. Das vorliegende Buch befasst sich vorrangig mit der Verarbeitung von Punktwolken, wobei der Schwerpunkt auf zweidimensionalen Problemen liegt.

Das Bilden von konvexen Hüllen, das Vermaschen von Punkten mittels Triangulation (Delaunay/Voronoi) oder das Auffinden der kürzesten Route zwischen zwei Punkten sind Schwerpunkte, die von den Autoren zum einen theoretisch und zum anderen in Form von Pseudocode auch praktisch betrachtet werden. Es handelt sich somit vorrangig um grundlegende geometrische Fragestellungen, die häufig Teil komplexerer Probleme sind. So findet man die Delaunay-Triangulation z.B. bei der Erdmassenberechnung oder bei der nachbarschaftstreuen Anpassung nach einer Koordinatentransformation. Dieses Buch bietet somit die nötigen Bausteine, diese komplexen Aufgaben zu lösen, ohne den Fokus für das Wesentliche zu verlieren.

ISBN: 978-3540779735


Dieter Lelgemann: Gauß und die Messkunst

Dieter Lelgemann: Gauß und die Messkunst
Lelgemann

Die Errungenschaften des Mathematikers Carl Friedrich Gauß sind nicht nur mit der gegenwärtigen Geodäsie fest verwurzelt. Dies und der Erfolg von Kehlmanns Roman Die Vermessung der Welt haben Dieter Lelgemann wohl angespornt, den wahren Gauß näher zu ergründen. Im Gegensatz zu Kehlmanns Erzählung stützt sich Lelgemann dabei auf vorhandene Quellen, sodass der eine oder andere Seitenhieb zum Roman nicht fehlt, wenn dieser die vermeidliche Realität verfehlt. Es ist wohl Ironie des Schicksals, dass Lelgemann das sich im Aufbau befindliche europäische satellitengestützte Navigationssystem mit Omega bezeichnet, einem bereits 1997 abgeschalteten Funknavigationssystem, anstatt mit Galileo.

Insgesamt besticht das Buch durch eine Ansammlung von Zitaten, die vorrangig Gaußscher Briefwechsel entstammen, einigen auf Gauß zurückgehenden mathematischen Formeln und etwas Fließtext, der alles miteinander verbinden soll. Es ist schwer zu erkennen, an wen sich das Buch richten soll. Aus mathematischer Sicht ist es mit den wenigen Formeln und Tafeln zu dünn, um einen echten Mehrwert zu bieten – zumal die meisten Veröffentlichungen von Gauß noch existieren. Auf der anderen Seite sind es gerade diese Formeln und Tafeln, die den Unterhaltungswert im Vergleich zum Roman von Kehlmann trüben. Als Biografie erscheint es hingegen zu unvollständig, da nur wenige ausgewählte Lebensabschnitte von Gauß betrachtet werden. Gerade durch die im Buchtitle genannte Messkunst, bin ich mit anderen Erwartungen beim Lesen herangegangen.

ISBN: 978-3896787101


Dirk Louis, Peter Müller: Das Java 6 Codebook

Dirk Louis, Peter Müller: Das Java 6 Codebook. Mit Interaktiv-CD
Louis & Müller

Beim Java 6 Codebook handelt es sich um eine interaktive CD, die durch die Beschreibungen im Buch ergänzt wird. Der Kern dieses Pakets ist demnach die CD und nicht das Buch. Der Leitgedanke der beiden Autoren sieht dabei nicht die primäre Vermittlung von Konzepten zum Programmieren in Java vor. Vielmehr soll das Codebook dem Praktiker bei seiner Arbeit helfen, Standardaufgaben schnell und unkompliziert zu lösen. Hierzu haben die beiden Autoren eine Reihe von potenziellen Fragestellen ausgewählt und eine entsprechende Lösung in Form von Quellcode auf der CD bereitgestellt.

Das Repertoire reicht hierbei vom Rechnen mit Matrizen, Packen von Datei, Verarbeiten von XML-Files, SQL-Anbindungen und schließlich dem Plotten von Funktionen. Selbstverständlich ist die getroffene Auswahl der Autoren subjektiv behaftet aber dennoch schaffen sie es, ein großes Spektrum an wiederkehrenden Fragestellungen abzuhandeln. Das Buch dient dabei vor allem der Dokumentation und näheren Erläuterung der dargebotenen Lösung. Insgesamt eine schöne Idee, die einem das Programmierleben erleichtern kann - Voraussetzung ist jedoch, dass man die Grundzüge von Java bereits verstanden hat.

ISBN: 978-3827324658


Thomas Luhmann: Nahbereichsphotogrammetrie - Grundlagen, Methoden und Anwendungen

Thomas Luhmann: Nahbereichsphotogrammetrie: Grundlagen, Methoden und Anwendungen
Luhmann

Die Photogrammetrie ist ein Themengebiet in der Vermessung, welches ich zuletzt in meinem Studium wahrgenommen habe. Beruflich zog es mich direkt in die Ingenieurvermessung, wo taktiles Messen von diskreten Punkten und hohe Genauigkeitsanforderungen zum Alltag gehörten. Gerade bei kleinräumigen Vermessungen mittels Unmanned-Aerial-Vehicles (UAV) bietet die Photogrammetrie inzwischen eine echte Alternative zur konventionellen terrestrischen Aufnahme bzw. zur großräumigen und kostenintensiven Befliegung. Selbst im Bereich der Messtechnik haben sich photogrammetrische Systeme etabliert und liefern Genauigkeiten im Submillimeterbereich. Ein Zusammenwachsen von klassischen taktilen Instrumenten und kameragestützten Messsystemen ist die logische Konsequenz, wie bspw. Leica seit Jahren erfolgreich an ihrer Lasertrackerentwicklung demonstriert.

Um einen Überblick über gegenwärtige Entwicklungen und Möglichkeiten der Nahbereichsphotogrammetrie zu bekommen, fiel die Wahl auf das von Prof. Dr.-Ing. habil. Thomas Luhmann herausgegebene Lehrbuch. Bereits beim ersten Durchblättern war ich vom inhaltlichen Umfang positiv überrascht. Neben den zu erwartenden klassischen Themenbereichen wie bspw. der Bündelblockauswertung oder dem Aufführen von spezifischen Messsystemen beweist Luhmann den notwendigen Weitblick, um Brücken zu angrenzende Disziplinen zu schlagen und mögliche Synergien herauszustellen. So werden einige Themenkomplexe dem Leser ggf. bereits bekannt sein wie bspw. die Ausgleichungsrechnung; auf der anderen Seite findet sich in gegenwärtigen Büchern zur Ausgleichungsrechnung selten ein Hinweis zur sachgerechten Unsicherheitsbudgetierung nach GUM. Selbstverständlich können derartige Themenbereiche nicht erschlagend mit diesem einen Buch abgedeckt werden. Ein Blick ins kapitelbezogene Literaturverzeichnis sollte jedoch die ergänzenden Veröffentlichungen liefern. Mit deutlich über 650 Seiten bietet dieses Fachbuch mehr, als nur die im Titel angepriesenen Grundlagen. Ergänzungen zum Buch sind unter nahbereichsphotogrammetrie.de zu finden.

ISBN: 978-3879074792


Erwin Drixler: Analyse der Form und Lage von Objekten im Raum

Erwin Drixler: Analyse der Form und Lage von Objekten im Raum
Drixler

Die Bestimmung von geometrischen Formen aus einer Punktwolke kann grundsätzlich auf zwei Wegen durch eine Ausgleichung erfolgen. Ist bekannt, welche Figur die Punkte beschreiben, lässt sich diese explizit bestimmen. Ist die Aufgabenstellung jedoch so formuliert, dass die Form zu bestimmen ist, durch die die Punktwolke bestmöglich beschrieben wird, so muss neben der Form auch deren Typ durch die Ausgleichung bestimmt werden.
In seiner Dissertation geht Drixler vorrangig auf den 2. Fall ein. Mithilfe von Kurven bzw. Flächen zweiter Ordnung (Quadrik) ist es möglich, ohne Vorinformationen bzgl. des Formtyps zu haben, eine Formanalyse durchzuführen.

Für bestimmte Formen wie bspw. Geraden oder Ebenen bzw. Kreise oder Kugeln kann durch das Einführen von Restriktionen eine explizite Schätzung erfolgen. Die hierbei auftretenden Gleichungssysteme besitzen darüber hinaus sehr positive Konvergenzeigenschaften bzw. lassen sich mithilfe der Eigenwertzerlegung ohne Nachiterieren direkt lösen.

ISBN: 978-3769694543


Kathy Sierra, Bert Bates: Java von Kopf bis Fuß - Ein Buch zum Mitmachen und Verstehen

Kathy Sierra, Bert Bates (Lars Schulten und Elke Buchholz): Java von Kopf bis Fuß
Sierra & Bates

Es gibt eine Vielzahl an Büchern, die sich mit der Programmiersprache JAVA befassen – so auch dieses. Das interessante an diesem ist jedoch, dass es sich abhebt vom üblichen Aufbau und einen komplett anderen (didaktischen) Weg einschlägt. Empfehlenswert erscheint es mir, wenn der Leser bereits Erfahrungen in einer Script- oder Programmiersprache hat, sodass ein grundlegendes Verständnis zum Programmieren vorhanden ist. Der Fokus liegt nur bedingt auf JAVA sondern viel mehr auf Konzepten zur Softwareentwicklung. Eine Lösung, wie bspw. ein Tabellenmodell aufgebaut wird oder wie man die Hintergrundfarbe jeder zweiten Zeile einer Tabelle ändern kann, sucht man vergebens, stattdessen erfährt man einiges über Objektorientiertes Programmieren, über die Verwendung von Threads und was grundsätzlich bei deren Benutzung zu beachten ist, zur Netzwerkprogrammierung, und vieles mehr.

Das interessante dabei ist die Umsetzung und Gestaltung in diesem Buch, die frech und amüsant den Leser direkt anspricht und auffordert, das eben beschriebene nachzuvollziehen, auszuprobieren und zu verstehen. Durch unterschiedliche Schriftarten und -farben, Bilder, Sprechblasen, Skizzen und Randnotizen erinnert der Aufbau des Buches eher an selbsterstellte Mitschriften in einem Vorlesungsskript als an ein (langweiliges) Lehrbuch.

ISBN: 978-3-89721-448-4


Boris Resnik, Ralf Bill: Vermessungskunde für den Planungs-, Bau- und Umweltbereich

Boris Resnik, Ralf Bill: Vermessungskunde für den Planungs-, Bau- und Umweltbereich
Resnik & Bill

Die beiden Autoren waren bis Ende der 1990er Jahre zusammen an der Universität in Rostock tätig. Während Prof. Dr.- Ing. Ralf Bill weiterhin in der Hansestadt arbeitet, folgte Prof. Dr.- Ing. Boris Resnik dem Ruf der Beuth Hochschule in Berlin. Das Buch der beiden Autoren ist zum Großteil mit dem herausgegebenen Vorlesungsskript identisch, welches u.a. Studierende des Studiengangs Landeskultur und Umweltschutz erhalten haben. In Rostock selbst gibt es keinen eigenen Studiengang im klassischen Vermessungsbereich, sodass sich die Lehre vor allem auf Ingenieure angrenzender Nachbarschaftsdisziplinen beschränkt. Insofern orientiert sich das vorliegende Buch auch an dieser Zielgruppe.

Vermittelt werden somit nur die geodätischen Grundlagen. Für tiefergehende Fragen der Ingenieurgeodäsie liefert es hingegen keine Antworten. Gerade für angehende Ingenieure der Geodäsie (oder angrenzenden Disziplinen) ist dieses Buch daher bestens geeignet, um einen soliden Einstieg in die vermessungstechnische Thematik zu erlangen. Viele mühevoll erstellte Graphiken tragen enorm zum Verständnis bei. Durch kleinere Übungsaufgaben wird der Leser angehalten, dass erworbene Wissen anzuwenden und zu festigen.

ISBN: 978-3879074884


Sung Joon Ahn: Least Squares Orthogonal Distance Fitting of Curves and Surfaces in Space

Sung Joon Ahn: Least Squares Orthogonal Distance Fitting of Curves and Surfaces in Space
Ahn

Die Analyse von Formen und das Ableiten von Formparametern ist nicht nur eine spannende sondern auch eine notwendige Aufgabe. In der Messtechnik können durch die Bestimmung von Formmaßen Qualitätsmerkmale abgeleitet werden. Liegen keine Konstruktionspläne mehr vor oder soll ein Bauteil auf Einhaltung von Toleranzen geprüft werden (Reverse Engineering), ist eine Formanalyse unumgänglich. Gerade bei meinen Arbeiten am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) war ich oft mit der Modellbildung zur Bestimmung von Regressionsflächen und –formen betraut, die teilweise in freizugänglichen Programmen verwirklicht sind.

Wer glaubt, dass es sich bei der Formanalyse um einen alten Hut handelt, der irrt. Sung Joohn Ahn promovierte 2004 auf diesem Gebiet. In seiner Dissertation, auf die ich leider erst recht spät aufmerksam geworden bin, geht er detailliert auf die Modellbildung verschiedener Ersatzfiguren ein. Fokussiert werden Formeln zur Parameterschätzung von Regelgeometrien und weniger die Mittel. Letztlich stecken das Know-How und der praktische Mehrwert vor allem in der Modellbildung und nicht in der trivialen Entscheidung zwischen den Standardwerkzeugen Total-Least-Square oder Gauß-Helmert-Modell.

ISBN: 978-3540239666


DVW e.V. Schriftenreihe: Qualitätsmanagement geodätischer Mess- und Auswerteverfahren

Qualitätsmanagement geodätischer Mess- und Auswerteverfahren
DVW e.V.

In der Niedersächsischen Landeshauptstadt Hannover fand am 10. und 11. Juni 2010 das 93. DVW-Fortbildungsseminar mit dem Schwerpunkt: Qualitätsmanagement geodätischer Mess- und Auswerteverfahren statt. Hierbei sollte sich die Qualität nicht allein auf die Genauigkeit eines Messergebnisses bspw. einer Koordinate beziehen, sondern den gesamten Prozessablauf beschreiben. Die unterschiedlichen Beiträge dieses Tagungsbandes zeigen die möglichen Fassetten dieses Themengebietes. Schwerpunkte, neben dem (zertifizierten) Qualitätsmanagement und dessen rechtliche Bedeutung, waren z.B. die Bestimmung von Messunsicherheiten nach den Vorgaben des GUM - Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement, die Methode der kleinsten Quadrate und die technische Realisierung von Beobachtungen in gegenwärtigen Instrumenten.

Nachdenklich stimmten die z.T. erheblichen Unstimmigkeiten in den Ergebnissen verschiedener miteinander verglichener Ausgleichungsprogramme. Verglichen wurden leider nur gestandene Programme; moderne Berechnungstools wie SpatialAnalyzer, welches aus der gegenwärtigen Messtechnik kaum noch wegzudenken ist, oder Software zur Auswertung von Scannerdaten wurden leider nicht mit einbezogen. Etwas mehr Mut beim Vergleich und die Einbeziehung der Hersteller um Unstimmigkeiten zu klären wären zukünftig wünschenswert auch wenn man ggf. im selben Arbeitskreis nebeneinander sitzt. Das würde zum einen die geforderte Transparenz schaffen und zum anderen dem Anwender Sicherheit für die Praxis geben - schließlich sind dies wesentliche Merkmale eines Qualitätsmanagementsystems.

Prof. Dr-Ing. Frank Neitzel hat uns aus diesem Tagungsband seinen Artikel: Ausgleichungsrechnung – Modellbildung, Auswertung, Qualitätsbeurteilung freundlicherweise als PDF zur Verfügung gestellt.

ISBN: 978-3896397423

Ausgleichungsrechnung – Modellbildung, Auswertung, Qualitätsbeurteilung


Philipp Felsch: Wie August Petermann den Nordpol erfand

Philipp Felsch: Wie August Petermann den Nordpol erfand
Felsch

In der Literatur nehmen, soweit ich das überschauen kann, Vermesser ja eher einen bescheidenen Teil ein. Den richtig großen Durchbruch schaffte Daniel Kehlmann mit seinem Roman: Die Vermessung der Welt.

Der Autobiografie von August Petermann, einem deutschen Kartographen der zwischen 1822 und 1878 lebte, nimmt sich Philipp Felsch in seinem Buch: Wie August Petermann den Nordpol erfand an. August Petermann ist bzw. war mir, der zwar bekanntermaßen kein Kartograph aber immerhin in einer artverwandten Branche tätig ist, kein Begriff. Petermann ist überzeugt, dass der Nordpol, den bis dato noch keiner erreicht hatte, eisfrei ist. Auch nach zahlreichen Expeditionen, die selbstverständlich kein offenes Polarmeer vorfanden und allesamt ohne den Theoretiker stattfanden, konnten ihn bis zu seinem Tod nicht von seiner These abbringen.

Philipp Felsch hat die Geschichte eines eher unbekannten deutschen Wissenschaftler, August Petermann, unterhaltsam in seinem Buch zusammengetragen. Beigefügte Karten aus dem 19. Jahrhundert schmücken dieses Werk ab.

ISBN: 978-3630621784


Peter J. Rousseeuw, Annick M. Leroy: Robust Regression and Outlier Detection

Peter J. Rousseeuw, Annick M. Leroy: Robust Regression and Outlier Detection
Rousseeuw & Leroy

Die Anwendung der Methode der kleinsten Quadrate bei der Parameterschätzung kann als state-of-the-art bezeichnet werden - auch außerhalb des Vermessungswesens. Nicht nur ihre Eigenschaft: die wahrscheinlichste Lösung zu liefern sondern auch die einfache Möglichkeit zur Implementierung in Softwarepaketen haben wesentlich zur Verbreitung beigetragen. Die Quadratsummenminimierung kann jedoch nur dann eine optimale Lösung liefern, wenn das Beobachtungsmaterial frei von (systematischen und) groben Fehlern ist.

Das Verwenden von sogenannten robusten Schätzern, die auch bei einem bestimmten Anteil an fehlerbehafteten Beobachtungen noch brauchbare Ergebnisse liefern, wird gerade bei Prozessoptimierung und Automatisierungen zwingend notwendig. Dieses Buch stellt verschieden robuste Schätzverfahren kurz vor und geht detailliert auf ein Regressionsverfahren (Reweighted-Least-Square) ein, welches in einem Programm der beiden Autoren implementiert wurde.

ISBN: 978-0471488552


Bernhard Hofmann-Wellenhof, Gerhard Kienast, Herbert Lichtenegger: GPS in der Praxis

Bernhard Hofmann-Wellenhof, Gerhard Kienast, Herbert Lichtenegger: GPS in der Praxis
Hofmann-Wellenhof et. al

Die Punkt- bzw. Koordinatenbestimmung mithilfe von satellitengestützten Systemen gehört heute zum gängigen Alltag – nicht nur im Vermessungswesen. Die drei Autoren dieses Buches, welches mir ein guter Bekannter wärmstens an Herz gelegt hat, befassen sich mit der Auswertung und Integration von GPS Beobachtungen. Nach einer kurzen Einführung in den Aufbau vom GPS werden verschiedene Mess- bzw. Beobachtungsverfahren beschrieben. Der sich anschließende dritte Teil befasst sich mit der Auswertung der Messungen in einer Ausgleichung und der Integration ins Landessystem.

Mit didaktischem Geschick wird der Leser an die Problematik herangeführt, indem die Rechenschritte anschaulich und praxisnahe durch Rechenbeispiele erläutert werden. Im Anhang befinden sich detaillierte Formeln, die sich leicht in Programmcode umsetzen lassen. Fazit: Pflichtlektüre für alle, die einen sehr guten und vor allem praxisnahen Einstieg in die Auswertung von GNSS-Beobachtungen suchen!

ISBN: 978-3211826096


Bernd Pesch: Bestimmung der Messunsicherheit nach GUM - Grundlagen der Metrologie

Bernd Pesch: Bestimmung der Messunsicherheit nach GUM - Grundlagen der Metrologie
Pesch

Die Angabe eines Messergebnisses ist erst dann vollständig, wenn neben der Messgröße auch die Angabe einer Messunsicherheit vorliegt, die in den korrekten Einheiten angegeben werden. In der Geodäsie ist es seit je her gang und gäbe, das erzielten Messergebnisse zu beurteilen und kritisch zu hinterfragen. Durch verschiedene Vorschriften und Erlasse ist der Vermesser zum Teil auch gezwungen, redundante Messgrößen zu erzeugen und einen Nachweis über die Qualität seiner Arbeit zu erbringen. Die Fehlerlehre und Ausgleichungsrechung gehört somit zum festen Bestandteil der Ingenieursausbildung.

Immer häufiger hört bzw. liest man bei der Bestimmung und Angabe von Messunsicherheiten den Begriff GUM, welcher für Guide to the Expression of Uncertainty in Measurement steht, was zu Deutsch so viel heißt wie Leitfaden zur Angabe der Unsicherheit beim Messen. Dieses Buch zeigt, was sicher hinter GUM verbirgt, wie es anzuwenden ist und wo die eigentlichen Unterschiede gegenüber der konventionellen Bestimmung von Unsicherheiten liegen. Die mir vorliegende 1. Auflage enthält noch einige Fehler, die, so hat mir der Autor versichert, in der kommenden Auflage behoben sein sollen.

ISBN: 978-3833010392


DVW e.V. Schriftenreihe: Zeitabhängige Messgrößen - Verborgene Schätze in unseren Daten

Zeitabhängige Messgrößen - Verborgene Schätze in unseren Daten
DVW e.V.

Die moderne Messtechnik ermöglicht es, mit verschiedenen Sensoren wie bspw. GNSS, Laserscanner, Neigungsmesser oder Tachymeter automatisch und völlig autonom Messwerte zu registrieren. Dies allein ermöglicht es erst, Überwachungen von verschiedensten Objekten softwaregestützt und ohne das menschliche Eingreifen durchzuführen. Ist darüber hinaus eine zeitliche Synchronisation der aufgezeichneten Daten möglich, so können diese einer Zeitreihenanalyse unterzogen werden, die bspw. eine Prädiktion erlauben.

Das Handwerkszeug zur Analyse von Zeitreihen wurde beim 85. DVW-Seminar: Zeitabhängige Messgrößen - Verborgene Schätze in unseren Daten in verschiedenen Vorträgen aufgezeigt und mithilfe von praktischen Beispielen veranschaulicht. Der zugehörigen Tagungsband der DVW Schriftenreihe (Band 59/2009) fasst die präsentierte Theorie, Methodik und Analyse nochmals zusammen.

ISBN: 978-3896397324


Charles D. Ghilani, Paul R. Wolf: Adjustment Computations - Spatial Data Analysis

Charles D. Ghilani, Paul R. Wolf: Adjustment Computations - Spatial Data Analysis
Ghilani & Wolf

Bei Adjustment Computations - Spatial Data Analysis handelt es sich um ein Buch, welches mir einmal im Forum ans Herz gelegt wurde. Wie der Name schon vermuten lässt, handelt es sich hierbei um ein englischsprachiges Buch, welches sich mit der Auswertung bzw. Ausgleichung von geodätischen Daten beschäftigt. Der Buchtitel ist ggf. etwas irreführend, da sich die beiden Autoren nicht nur auf die räumliche Datenanalyse beschränken, sondern auch ein- und zweidimensionale Problemstellungen bearbeiten. Das Repertoire reicht somit vom einfachen Nivellement bis hin zum räumlichen GNSS-Netz. Das Buch ist inhaltlich sehr leicht zu verstehen und bietet auch Neulingen in diese Thematik einen guten Einstieg. Zahlreiche Beispiele mit Zwischenschritten tragen enorm dazu bei, gemachte theoretische Überlegungen nachzuvollziehen. Auf der beigefügten CD befinden sich mit STATS, ADJUST und MATRIX drei Programme, mit denen jeder das Grundhandwerkszeug zum selber machen gleich mitgeliefert bekommt.

ISBN: 978-0471697282


Michael Möser, Gerhard Müller, Harald Schlemmer, Hans Werner (Hrsg.): Handbuch Ingenieurgeodäsie - Auswertung geodätischer Überwachungsmessungen

Michael Möser, Gerhard Müller, Harald Schlemmer, Hans Werner (Hrsg.): Handbuch Ingenieurgeodäsie - Auswertung geodätischer Überwachungsmessungen
Möser et al. (Hrsg.)

Beim Handbuch Ingenieurgeodäsie handelt es sich um eine Veröffentlichungsreihe, die mehrere Bände zu unterschiedlichen Themenkomplexen umfasst. Einer von diesen ist der Auswertung geodätischer Überwachungsmessungen gewidmet.

Überwachungsmessungen und Monitoringprozesse sind Kernaufgaben der heutigen Messtechnik und Ingenieurgeodäsie. Neben den Grundlagen der Überwachungsmessung, der Mechanik und natürlich der Statistik werden verschiedene Auswertemodelle, Analysemethoden und Filterverfahren in diesem Band vorgestellt, die bei Aufgaben zur Deformationsanalyse anzuwenden sind. Wie auch der Grundlagenband dieser Reihe ist dieser Band sehr theoretisch aufgebaut, was mir persönlich etwas missfällt.

Bedingt durch den großen Umfang des Buches ist es jedoch hervorragend zum Nachschlagen geeignet. Jeder Themenkomplex wird durch eine sehr umfangreiche Literaturempfehlung ergänzt, wo der geneigte Leser weiterführende Informationen findet.

ISBN: 3-87907-295-7


Michael Lösler, Andy Wolf: Volumenberechnung von einzubringendem Gussasphalt auf Brücken: Softwarekonzept und Implementierung zur a-priori Abschätzung des einzubringenden Volumens

Michael Lösler, Andy Wolf: Volumenberechnung von einzubringendem Gussasphalt auf Brücken: Softwarekonzept und Implementierung zur a-priori Abschätzung des einzubringenden Volumens
Lösler & Wolf

Die Asphaltierung von Brücken ist technologisch bedingt erst in der letzten Bauphase möglich, so dass u.a. Setzungsdifferenzen oder Resultate von vorangegangenen Arbeiten anderer Firmen berücksichtigt werden müssen. Die Einhaltung der geplanten Fahrbahngradiente ist oftmals nicht möglich, da im Rohbaukörper vorhandene Abweichungen zu dieser unberücksichtigt bleiben. Unzulässige Unebenheiten in der Fahrbahntafel können z.B. zu erheblichen Mehrvolumen führen. In dieser Arbeit der beiden Hochschulabsolventen der HS Neubrandenburg wird ein Softwarekonzept vorgestellt und realisiert, die diese Probleme vor der Asphaltierung aufdeckt und Ansätze zur Lösung liefert und im Ergebnis ein Volumen unter Einhaltung bestehender Vorschriften berechnet.

ISBN: 978-3639145823


Karl Foppe, Helmut Hoffmann: Ausgleichungsrechnung mit Interpretation der Ausgleichungsergebnisse

Karl Foppe, Helmut Hoffmann: Ausgleichungsrechnung mit Interpretation der Ausgleichungsergebnisse
Foppe

An der Hochschule Neubrandenburg fand am 5. März 2009 ein Fortbildungskurs mit dem Titel: Ausgleichungsrechnung mit Interpretation der Ausgleichungsergebnisse unter der Leitung von Professor Dr.-Ing Karl Foppe statt. Die Gesellschaft zur Förderung der Geodäsie e.V. hat zu diesem Seminar einen entsprechenden Tagungsband herausgegeben. Inhaltlich orientiert sich dieser an den Themengebieten des Weiterbildungsseminars. So werden die Ausgleichungsmodelle: Vermittelnde Beobachtungen (Gauß-Markov-Modell), die Bedingte Ausgleichung und der als Gauß-Helmert-Modell bekannte Allgemeinfall der Ausgleichung hergeleitet. Darüber hinaus werden die aus der Ausgleichung stammenden statistischen Größen aufgezeigt und Testverfahren zum Aufdecken von Beobachtungsfehlern oder zur Signifikanzprüfung beschrieben. Vom Umfang her kann dieser Tagungsband natürlich nicht mit den gängigen Fachbüchern konkurrieren, für Praktiker bietet er sich jedoch als solides Nachschlagewerk an. Eine Onlineversion des Tagungsbandes wurde uns freundlicherweise von Prof. Foppe zur Verfügung gestellt und kann hier runtergeladen werden. Weitere Informationen und Downloads zum Thema Ausgleichungsrechnung sind auf seiner Homepage verfügbar.

Repetitorium zur Fehlerlehre und Statistik und Ausgleichsrechnung


Walter Großmann: Grundzüge der Ausgleichungsrechnung nach der Methode der kleinsten Quadrate nebst Anwendungen in der Geodäsie

Walter Großmann: Grundzüge der Ausgleichungsrechnung nach der Methode der kleinsten Quadrate nebst Anwendungen in der Geodäsie
Großmann

Der Titel Grundzüge der Ausgleichungsrechnung des aus dem Jahre 1968 stammenden Buches von Walter Großmann ist wohl eher geschmeichelt angesichts des inhaltlichen und fachlichen Umfangs. Ich kenne kaum ein Buch, das derart viele Themenbereiche der Quadratsummenminimierung so detailliert beschreibt, wie es Walter Großmann seinerzeit tat. Im Gegensatz zu gegenwertigen Veröffentlichungen versucht Großmann nicht zig Modelle unter einen Hut zu bekommen, sondern beschränkt sich auf das in der Geodäsie gebräuchlichste Gauß-Markov-Modell. Unzählige Rechenbeispiele, die mühevoll aufbereitet sind, versuchen die aufgezeigten Theorien dem Ingenieurgeodäten nachvollziehbar zu machen. Neben den klassischen Ausgleichungsaufgaben (Netzausgleichung, Transformationsparameterschätzung) werden auch sogenannte Sonderaufgaben, worunter bspw. die Meßreihenanalyse oder das Data-Snooping fallen, abgehandelt.


Fridolin Wicki - Robuste Schätzverfahren für die Parameterschätzung in geodätischen Netzen

Fridolin Wicki: Robuste Schätzverfahren für die Parameterschätzung in geodätischen Netzen
Wicki

Viele der gängigen Fachbücher zur Ausgleichsrechnung beschreiben neben der Methode der kleinsten Quadrate auch robuste Schätzverfahren. Dieser Eindruck entsteht zumindest, wenn der Klappentext oder das Inhaltsverzeichnis studiert wird. Werden die Ausführungen dann im Detail näher betrachtet, so führt dies idR zu einem ernüchternden Ergebnis. Zu kurz und vor allem theoretisch werden die Teilgebiete zur robusten Parameterschätzung oft abgehandelt, dass sich eine praktische Umsetzung nur bedingt ableiten lässt.

Das vorliegende Buch ist die Promotion von Fridolin Wicki, der sich in dieser mit der Implementierung seiner sogenannten BIBER-Schätzer (Bounded Influence By standardizEd Residuals), eine Weiterentwicklung der HUBER-Schätzer, im Programm LTOP der Landesvermessung der Schweiz beschäftigt hat. Neben der theoretischen Grundlage wird auch die Realisierung eines Ausgleichungsalgorithmus für dieses robuste Schätzverfahren formelmäßig beschrieben, welches anhand von Beispielen mit Zwischenergebnissen gut und verständlich nachvollzogen werden kann. Wer in diesem Bereich nach Lösungsmöglichkeiten sucht, dem sie daher diese Veröffentlichung ans Herz gelegt.

ISBN: 3-906467-16-3


Herbert Schildt, Joe O'Neil: Java 5 - Ge-Packt

Herbert Schildt, Joe O'Neil: Java 5 - Ge-Packt
Schildt & O'Neil

Kaum größer als zwei Zigarettenschachteln, was wohl auch dem Buch seinen Namen gibt, kommt Java 5 - Ge-Packt daher und soll ein schnelles und effektives Nachschlagewerk darstellen, so die beiden Autoren. So ganz hat sich der Sinn dieses Büchleins für mich jedoch nicht erschlossen. Stellt es doch auf knapp 550 Seiten lediglich einen kleinen Teil des Umfangs der plattformunabhängigen Programmiersprache von SUN dar. So wird lediglich eine geringe Auswahl von Klassen nebst dessen Methoden und Eigenschaften beschrieben, die die Autoren für besonders wichtig erachten. Aber mal Hand aufs Herz, wer würde in einem solchen Buch beim Programmieren nachschlagen, welche Eigenschaften z.B. das String-Objekt hat? Wohl die wenigsten. Der Griff bei Problemen zu einer Suchmaschine seiner Wahl oder ein direkter Blick in die Java-API, die bekanntlich auch offline genutzt werden kann, sind wohl die deutlich geläufigeren Wege zur Problemlösung. Insofern ist der Nutzen, den dieses Buch bietet, für mich eher nicht gegeben.

ISBN: 3-8266-1555-7


Wilhelm Benning: Statistik in Geodäsie, Geoinformation und Bauwesen

Wilhelm Benning: Statistik in Geodäsie, Geoinformation und Bauwesen
Benning

Es gehört wohl auch zum guten Ton, ein Buch über die Parameterschätzung zu veröffentlichen, wenn man auch ein entsprechendes Ausgleichungsprogramm erstellt hat. So hat neben Niemeier, der bekanntlich das Netzausgleichungsprogramm PANDA erstellt hat oder Jäger, der an NetzCG mitgewirkt hat, auch Benning, der der geistige Urvater vom Programmsystem KAFKA ist, ein entsprechendes Fachbuch zum Thema veröffentlicht.

Nicht ganz so umfangreich wie die Veröffentlichungen der beiden anderen aufgezählten Autoren ist dieses Statistikbuch für Geodäten. Mit zahlreichen Beispielen, die Schritt für Schritt mit Zwischenergebnissen aufgeführt sind, bietet es jedoch gerade für Einsteiger eine solide Grund- und Übungsbasis. Etwas gewöhnungsbedürftig finde ich hingegen die Notation, die der Aachener Professor verwendet. Wenn man erst einmal gewohnt ist, dass mit A die Jacobi-Matrix bezeichnet wird und X idR. der Vektor der Unbekannten ist, dann wirkt jede Abweichung befremdend.

ISBN: 978-3879074549


Walter Höpcke: Fehlerlehre und Ausgleichsrechnung

Walter Höpcke: Fehlerlehre und Ausgleichsrechnung
Höpcke

Das Lehrbuch Fehlerlehre und Ausgleichsrechnung von Walter Höpcke gehört wohl zu den klassischen Büchern über Parameterschätzung in der Geodäsie. Zumindest kenne ich kaum ein Buch aus jüngerer Zeit, welches dieses nicht als Quelle erwähnt; dies darf durchaus also positives Indiz für die inhaltliche und didaktische Güte gewertet werden.

Zum Buch selbst: Nach einer Einführung über die Handhabung und Rechenregeln von Matrizen - das Buch ist bereits im Jahre 1980 erschienen - gibt es einen detaillierten Einblick in die Fehlerlehre, die in der Ausgleichung direkter und vermittelnder Beobachtungen mündet. Die theoretischen Überlegungen und Herleitungen sind mit zahlreichen Rechenbeispielen nachvollziehbar und übersichtlich gestaltet. Natürlich finden auch davon abgeleitete Ausgleichungsmodelle mit Bedingungen oder Anwendungen der mathematischen Statistik wie beispielsweise dem Signifikanztest platz im Buch des Hannoveraner Dozenten.

ISBN: 978-3-11-007514-4


Wilhelm Caspary, Klaus Wichmann: Auswertung von Messdaten - Statistische Methoden für Geo- und Ingenieurwissenschaften

Wilhelm Caspary, Klaus Wichmann: Auswertung von Messdaten - Statistische Methoden für Geo- und Ingenieurwissenschaften
Caspary & Wichmann

Auswertung von Messdaten - Statistische Methoden für Geo- und Ingenieurwissenschaften lautet der Titel des Buches der beiden ehemaligen Professoren Wilhelm Caspary und Klaus Wichmann der Universität der Bundeswehr München. Grundlagen zur verlässlichen Ergebnisgewinnung soll dieses Lehrbuch vermitteln, welches sich in acht große Komplexe gliedert. Mir persönlich war das vierte Kapitel, die Schätzung von Modellparametern, bisher am dienlichsten bei meinen Projekten aber auch die anderen enthalten durchaus interessante Aspekte.

Nichtsdestotrotz hätte ich mir aus rein praktischer Sicht deutlich mehr Rechenbeispiele gewünscht und gern dafür auch Abstriche am inhaltlichen Umfang in Kauf genommen. Die klassischen Aufgaben sind bereits in unzähligen Veröffentlichungen publiziert und diskutiert, und benötigen eigentlich keine erneute Wiederholung. Auf Themen, bei denen man sich von Niemier, Jäger oder Bennig absetzt, sollte zukünftig verstärkt eingegangen werden.

Fazit: Wer schon ein paar Vorkenntnisse besitzt und mit dem Gedanken spielt, sich ein Buch zum Thema Ausgleichsrechnung zu zulegen, wird mit diesem 2007 erschienenen Fachbuch sicher nicht viel falsch machen.

ISBN: 978-3-486-58351-9


Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt

Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt
Kehlmann

Diesmal kein Buch über Ausgleichsrechnung, Datumstransformationen, Fehlerfortpflanzung oder Ingenieurvermessung, sondern ein Roman. Sicher, nicht ganz passend, aber da man Erzählungen, in denen die Vermessungszunft so vordergründig behandelt wird, an einer Hand abzählen kann, auch kein Beinbruch, es hier zu besprechen. Zwei großen Deutschen widmet sich Daniel Kehlmann in seinem Roman Die Vermessung der Welt. Zum einen Alexander von Humboldt, der eine Expedition in Südamerika als Naturforscher und Geodät durchführt und zum anderen Carl Friedrich Gauß, dem Fürsten der Mathematik.

Jeweils abwechselnd widmet sich Kehlmann den beiden Wissenschaftlern und deren Werdegängen, bis sich beide am Ende des Romans in Berlin treffen und über ihre Arbeit austauschen. Das die beiden Hauptakteure nun zufällig Humboldt und Gauß heißen, scheint eher schmückendes Beiwerk und letztlich Mittel zum Zweck zu sein. Eine echte Würdigung der Arbeit, der Entdeckungen, der Wissenschaft findet nicht statt. Die Erzählweise ist recht angenehm: humorvoll, ironisch und unterhaltsam, so dass ich das Buch recht schnell ausgelesen hatte. Wer nicht den Anspruch auf eine geodätische Facharbeit hegt und lediglich entspannte Unterhaltung sucht, kann mit diesem Buch nichts falsch machen.

ISBN: 3-498-03528-2


Jack B. Kuipers: Quaternions and Rotation Sequences - A Primer with Applications to Orbits, Aerospace and Virtual Reality

Jack B. Kuipers: Quaternions and Rotation Sequences - A Primer with Applications to Orbits, Aerospace and Virtual Reality
Kuipers

Rotationen sind nicht nur für Mathematiker ein faszinierendes Thema. Mitunter könnte man es auch gut und gern als eigene Wissenschaft bezeichnen. Auch in der Geodäsie wird man über kurz oder lang nicht an diesem Thema vorbeikommen. Das wohl trivialste Beispiel liefert unser Heimatplanet, die Erde, die täglich eine Rotation um ihre eigene Achse macht und zusätzlich eine jährliche um die Sonne. Von welcher Wichtigkeit die Kenntnis solcher Drehungen ist, zeigt sich beispielsweise in der Navigation - Stichwort: satellitengestütze Messsysteme - oder auch in modernen 3D-Computerspielen.

Das hier vorliegende Buch von Kuipers befasst sich mit Rotationen. Dabei wird der Fokus auf die Drehung mit den sogenannten Quaternionen gelegt, die William Rowan Hamilton 1843 entdeckte. Hierbei handelt es sich um ein Zahlenquartetttupel, vergleichbar mit einem Vektor, in dem drei komplexe Werte enthalten sind, die eine Rotation im 3D-Raum beschreiben. Dem Leser werden zunächst die Eulerwinkel und Rotationsmatrizen detailliert beschrieben, bevor Kuipers auf die Quaternione zu sprechen kommt. Das Buch ist meines Erachtens sehr didaktisch aufgebaut. Es wird auf seitenlange Herleitungen von Formeln verzichtet, für die sich in der Praxis eh kaum jemand interessiert. Stattdessen wird mit vielen einfachen (Zahlen-)Beispielen der Stoff sehr anschaulich dargebracht. Das Buch, welches vom amerikanischen Militär gefördert wird (natürlich nicht ganz uneigennützig), ist in englischer Sprache. Aber dies - muss ich sagen - stellt kein unüberwindbares Hindernis dar.

ISBN: 0-691-10298-8


Hans Fröhlich: [pvv] = Minimum - Praxisorientierte Ausgleichungsrechnung für Vermessungsingenieure

Hans Fröhlich: [pvv] = Minimum - Praxisorientierte Ausgleichungsrechnung für Vermessungsingenieure
Fröhlich

Der Quadratsummenminimierung nimmt sich der Bochumer Dozent Prof. Dr.- Ing. Hans Fröhlich in seiner Trilogie [pvv] = Minimum - Praxisorientierte Ausgleichungsrechnung für Vermessungsingenieure an. Ich halte dieses Script, welches wiederum im Selbstverlag erschienen ist, für Vermessungstechniker und angehende -ingenieure für durchaus lesens- und empfehlenswert - mehr aber auch nicht. Die verständliche Vermittlung des Lehrstoffes und die einfachen, nachzuvollziehenden Beispiele tragen im zweiten Teil maßgeblich hierzu bei. Dadurch, das Fröhlich sich nur auf einen sehr kleinen Teil des komplexen Ausgleichungsthemas beschränkt - abgehandelt wird lediglich das Gauß-Markov-Modell, auch als Ausgleichung nach vermittelnden Beobachtungen bekannt, sollte dieses Script lediglich als ersten Einstieg für den (zukünftigen) Ingenieur verstanden werden und nicht als state-of-the-art.


Christian Ullenboom: Java ist auch eine Insel - Das umfassende Handbuch

Christian Ullenboom: Java ist auch eine Insel - Das umfassende Handbuch
Ullenboom

Das, was SELFHTML von Stefan Münz für die Webentwicklung ist, stellt dieses Buch für die Programmiersprache Java dar. Nicht nur, weil es beide neben der Printversion auch als kostenlose Onlineversion gibt, sondern weil sie vielmehr durch ihren kompetent-fachlichen Inhalt glänzen. Christian Ullenboom, der 2005 von SUN für seine Arbeit ausgezeichnet und beim Java Champion Board aufgenommen wurde, stellt mit seinem Fachbuch Java ist auch eine Insel einer der umfangreichsten, deutschsprachigen Java-Dokumentationen zur Verfügung. Ein grundlegendes Verständnis sollte der interessierte Leser jedoch mitbringen; so stellt die Insel kein Buch für Einsteiger dar, so Ullenboom. Über 1400 Seiten umfasst die Aktuelle Ausgabe Nummer 6. Dies unterstreicht wohl sehr anschaulich die vielseitigen Möglichkeiten dieser plattformunabhängigen Sprache. Seit dieser Auflage ist auch eine DVD enthalten, auf der sich unter anderen die HTML-Version des Buches, die Entwicklungsumgebung Java 6 SDK oder Übungsaufgaben befinden. Über den Inhalt muss wohl nicht viel erzählt werden, da jeder sich hierüber ein eigenes Bild mit der Onlineversion verschaffen kann und dann abwägen sollte, ob sich der Kauf lohnt.

ISBN: 978-3-89842-838


Hans Fröhlich, Hubert Körner: Geodätische Koordinatentransformationen - Ein Leitfaden

Hans Fröhlich, Hubert Körner: Geodätische Koordinatentransformationen - Ein Leitfaden
Fröhlich & Körner

Koordinatenumrechnungen und Koordinatentransformationen zählen im Vermessungswesen wohl zu den Hauptaufgaben. Gerade aus historischen Gründen existieren eine Vielzahl von Bezugssystemen und Abbildungen in der heutigen Bundesrepublik Deutschland. Hans Fröhlich und Hubert Körner nehmen sich dieser Problematik in ihrem selbsternannten Leitfaden für geodätische Koordinatentransformationen an, den sie im Selbstverlag herausbringen. Sie nennen die verschiedenen Bezugssysteme und Abbildungen mit ihren Kenngrößen, die für das Bundesgebiet repräsentativ sind. Für die Umrechnung, unter der lediglich eine Änderung der Koordinatendarstellung zu verstehen ist, sowie für die Transformation, den Übergang von einem Bezugsellipsoid auf ein anderes, werden die formelmäßigen Zusammenhänge aufgezeigt. Auch wenn dieses Script eher den Charme eines aus verschiedenen Quellen zusammenkopierten Sammelsuriums erweckt, bietet es zumindest einen soliden Überblick über die betitelte Thematik.


Rolf-Werner Rebenstorf, Martin Nitschke (Hrsg.): 10 Jahre Studiengang Vermessungswesen an der Fachhochschule Neubrandenburg

Rolf-Werner Rebenstorf, Martin Nitschke (Hrsg.): 10 Jahre Studiengang Vermessungswesen an der Fachhochschule Neubrandenburg
Rebenstorf & Nitschke (Hrsg.)

Zehnjähriges Jubiläum des Studiengangs Vermessungswesen wurde 2003 an der (Fach)Hochschule Neubrandenburg gefeiert. Für diesen Anlass wurde von Prof. R.-W. Rebensdorf und Dr. M. Nitschke eine Festtagsschrift herausgegeben. Verschiedene Autoren haben dieses Ereignis genutzt, um die zurückliegende Zeit Revue passieren zu lassen.

Nicht immer ist ein direkter Bezug zur Entwicklung der Hochschule bzw. der Fachrichtung des Ingenieurstudiengangs in den Beiträgen ersichtlich, da mitunter auch die allgemeine Entwicklung des Vermessungswesens in Mecklenburg thematisiert wird. Dies ist sicherlich ein kluger Schachzug, da sich mit dem Fall der Mauer auch hier eine turbulente Entwicklung vollzogen hat.

Zum Anderen wurde von der GfG - Gesellschaft zur Förderung der Geodäsie e.V. - ein Sonderheft des Nordpfeils veröffentlicht, in dem Hochschulangehörige ihren persönlichen Werdegang und die erste Dekade an der Neubrandenburger Hochschule beschreiben. Somit bietet diese Veröffentlichung auch einen grundsätzlichen Überblick zur Entwicklung der Aufgaben der Geodäsie seit der Vereinigung und liefert zum Teil Ausblicke auf zukünftige Arbeitsbereiche. Auf die nächsten Zehn!

ISBN: 3-932227-57-3


Eberhard Baumann: Vermessungskunde I - Lehr- und Übungsbuch für Ingenieure

Eberhard Baumann: Vermessungskunde I - Lehr- und Übungsbuch für Ingenieure
Baumann

Hier haben wir den ersten Band des Lehr- und Übungsbuches für Ingenieure aus dem Verlagshaus Dümmler mit dem Titel Einfache Lagemessung und Nivellement. Mit zusammen 24 Kapiteln, wovon der erste Band 12 enthält, ist dieses Buch bereits recht umfangreich. In diesem Band werden vorrangig die geodätischen Grundlagen vermittelt. Hierzu zählen einfache vermessungstechnische Berechnungen, eine Einführung in die Fehlerabschätzung bzw. Statistik, Nivellements und Geländeaufnahmen. BAUMANN ist bemüht, durch kurze und prägnante Sätze den Lehrstoff direkt zu vermitteln. Neben zahlreichen Rechenbeispielen sind für programmierinteressierte einige Beispielcodes, die zwar in BASIC verfasst, aber dennoch nachvollziehbar sind, enthalten. Zusammen mit dem dazugehörigen zweiten Band hat nicht nur der angehende Vermessungsingenieur ein breit gefächertes Nachschlagewerk.

ISBN: 3-427-79043-6


Eberhard Baumann: Vermessungskunde II - Lehr- und Übungsbuch für Ingenieure

Eberhard Baumann: Vermessungskunde II - Lehr- und Übungsbuch für Ingenieure
Baumann

Punktbestimmung nach Höhe und Lage ist der Untertitel des zweiten Bandes der Bücherreihe Vermessungskunde. Dieser enthält mit 12 weiteren Komplexen die andere Hälfte der insgesamt 24 Kapitel. Inhaltlich baut man auf das Wissen des ersten Teils auf und befasst sich mit höheren geodätischen Aufgaben. Waren im ersten Band noch einfache Dreiecks- und Flächenberechnungen enthalten, so stehen hier Ausgleichungsaufgaben, Trassierungen oder die räumliche Punkttransformationen nach HELMERT auf dem Inhaltsspeiseplan. Wie auch schon im ersten Band sind zahlreiche Berechnungen und Beispielalgorithmen in der nicht mehr zeitgemäßen Programmiersprache BASIC enthalten. Abschließend sei noch der Hinweis gegeben, das dieses Buch - wie nahezu alle Fachbücher vom Dümmler-Verlag - zukünftig nur noch schwer zu bekommen sein wird, da es bisher keine Neuauflagen aus anderen Verlagshäusern gibt.

ISBN: 3-427-79054-1


Wolfgang Niemeier: Ausgleichungsrechnung

Wolfgang Niemeier: Ausgleichungsrechnung
Niemeier

Ein weiteres Buch zum Thema Ausgleichsrechnung ist dieses von Prof. Dr. Wolfgang Niemeier. Es richtet sich, so ist dem Klappentext zu entnehmen, vorrangig an Studierende und Berufspraktiker aus dem Vermessungs- und Geoinformationsbereich. 12 große Komplexe werden im Buch behandelt. Neben den Grundlagen der Ausgleichsrechnung und den statistischen Tests werden Modelle mit Bedingungsgleichungen oder Datumsproblematiken behandelt, sowie verschiedene Transformationen vorgestellt und die Kalman-Filterung diskutiert.

An gegebener Stelle versucht Niemeier stets mit einfachen, aber durchaus praxisnahen Beispielen den zu vermittelnden Stoff nachvollziehbar zu gestalten. Hier liegt leider auch das Manko des Buches. Derzeit - ich besitze das Buch in der ersten Auflage - sind noch einige Fehler in den Beispielberechnungen enthalten, was sich gerade beim Nachvollziehen und Verstehen mitunter negativ auswirkt. Nichtsdestotrotz ist es, meiner Meinung nach, eines der besten Bücher zu diesem Thema.

ISBN: 3-11-014080-2


Gisela Engeln-Müllges und Fritz Reutter: Formelsammlung zur Numerischen Mathematik mit C-Programmen

Gisela Engeln-Müllges und Fritz Reutter: Formelsammlung zur Numerischen Mathematik mit C-Programmen
Engeln-Müllges & Reutter

Formelsammlung zur Numerischen Mathematik mit C-Programmen ist ein Buch, das ich mir auf Empfehlung von Dr. Martin Nitschke gekauft habe. Muss ich jetzt eigentlich noch etwas schreiben? Das Buch ist in zwei Rubriken gegliedert. Der erste Teil beinhaltet die Herleitung verschiedener numerischer Problemstellungen - Splines, Fourier-Transformation oder Tschebyscheff- Polynome seien an dieser Stelle beispielhaft erwähnt.

Im zweiten Teil des Buches werden die aus dem ersten Teil formelmäßig hergeleiteten Modelle programmtechnisch umgesetzt. Wie dem Buchtitel zu entnehmen ist, erfolgt die Umsetzung in der Programmiersprache C. Das ist auch das einzige, was ich persönlich - der kein C/C++ kann - ein wenig bemängele. Zwar sind neben C auch noch anderen Sprachen verfügbar, wie beispielsweise Fortran oder Basic, eine Version mit JAVA-Code existiert bislang jedoch nicht. Da eine starke syntaktische Ähnlichkeit zwischen C und JAVA besteht, kann ich persönlich über diesen Umstand hinwegsehen!

ISBN: 3-411-03112-3


DVW e.V. Schriftenreihe: Terrestrisches Laser-Scanning (TLS 2006)

DVW e.V. Schriftenreihe: Terrestrisches Laser-Scanning (TLS 2006)
DVW e.V.

Terrestrische Laserscanner scheinen derzeit bei vielen Geodäten noch ein Buch mit sieben Siegeln zu sein, und das, obwohl Scannersysteme seit Jahren auf dem Markt verfügbar sind und konkurrierende Fachbereiche bereits erfolgreich den Einsatz zelebrieren. Der DVW e.V. - Gesellschaft für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement - befasst sich im Band 51/2006 seiner Schriftenreihe mit dem terrestrischen Laser-Scanning. Grundlage dieses Buches, welches mit Prof. Dr. Tobias Hillmann leihweise überlassen hat, ist das DVW-Seminar vom 9. und 10. November 2006 in Fulda.

Sensorik und Auswertung, Anwendungen im Verkehrswesen, Anwendungen im Bauwesen und Ausblicke in die Zukunft sind die vier Komplexe dieses Werkes. Jeweils drei bzw. vier interessante Seminarbeiträge von verschiedenen Autoren sind pro Komplex aufgeführt.

Letztlich bietet das Buch einen guten Überblick über den Stand der Technik und die Vielfalt an Möglichkeiten, die diese Technik bietet. Eigentlich schade, dass die Hochschule (noch) keinen eigenen Scanner besitzt.

ISBN: 3-89639-555-6


Reiner Jäger, Tilman Müller, Heinz Saler, Rainer Schwäble: Klassische und robuste Ausgleichungsverfahren

Reiner Jäger, Tilman Müller, Heinz Saler, Rainer Schwäble: Klassische und robuste Ausgleichungsverfahren
Jäger et al.

Der Herbert Wichmann Verlag scheint sich langsam aber sicher zu einem der wichtigsten und größten Verlagshäuser im Bereich der Geodäsie zu entwickeln. Auch dieses Buch stammt aus diesem Hause, was unschwer an dem markant-karierten Umschlag zu erkennen ist. Vier Professoren der Fachhochschule Karlsruhe widmen sich hierbei der Ausgleichungsrechnung.

Dieses gerade für Anfänger recht komplizierte Thema wird leider etwas trocken und theoretisch abgearbeitet, was eher untypisch für die Ausbildung an einer Fachhochschule ist. Thematisch streben die Autoren einen sehr großen Bereich (L1, L2, Tschebycheff-Norm usw.) an abzudecken. Mit ausgewählten Aufgaben wird der Versuch unternommen, einzelne Themenkomplexe praxisnah zu machen, aber so richtig verdauen lassen will sich das nicht. Positiv fallen aber die übersichtlichen Tabellen der einzelnen Modell auf. Hat man die Grundzüge verinnerlicht, sind sie sehr gut zum Nachschlagen geeignet.

Die PowerPoint-Präsentation der beigelegten CD schmückt das ganze Paket ein wenig aus und hat mir beim nachvollziehen und verstehen einiger Aufgaben weiter geholfen.

ISBN: 3-87907-370-8


Richard Demmig: Kreis, Ellipse, Hyperbel, Parabel

Richard Demmig: Kreis, Ellipse, Hyperbel, Parabel
Demmig

Wie dem Titel dieses 1977 in der 3. Auflage erschienenen Buches bereits zu entnehmen ist, beinhaltet es die geometrischen Figuren Kreis, Ellipse, Hyperbel und Parabel. Diese vier Kurven können sich beim Schnitt einer Ebene mit einem Kegel, dem so genannten Kegelschnitt, ergeben. Es existiert somit ein direkter mathematischer Zusammenhang zwischen den Kurven und demzufolge auch eine einheitliche Grundformel.

Richard Demmig widmet jeder dieser vier Formen ein separates Kapitel, welche sich vom Aufbau nicht großartig unterscheiden. Geklärt werden zunächst Begriffe und Bezeichnungen, um dann auf verschiedene Formen, wie beispielsweise die Ursprungsform oder die Scheitelform, einzugehen. Zu jedem Komplex gibt es ausführliche Rechenbeispiele, an denen der zurückliegende Stoff angewandt wird.

Etwas verwundert hat mich, dass das Buch handschriftlich erstellt wurde und trotzdem die Lesbarkeit nicht darunter leidet.

ISBN: 3-921092-06-X


Elfriede Thekla Knickmeyer: Einführung in die Navigation

Elfriede Thekla Knickmeyer: Einführung in die Navigation
Knickmeyer

Die Navigation, ein grundlegender Aspekt der Positionsbestimmung, ist nicht erst seit der Popularität von satellitengestützten Navigationssystemen wie GLONASS, GPS oder dem europäische Projekt GALILEO eng mit dem Vermessungswesen verbunden.

Die Autorin, Prof. Dr. Elfriede Thekla Knickmeyer, ist Dozentin an der Hochschule Neubrandenburg - mit den Schwerpunktfächern Navigation und Landesvermessung. Das vorliegende Buch aus der Schriftenreihe der Hochschule bildet mit seinen Hauptschwerpunkten 'magnetische Sensoren', 'Inertialnavigation', 'elektromagnetische Wellen' und verschiedensten Navigationssystemen - neben GPS und GLONASS sind da z.B. RADAR, DECCA, LORAN-C oder TRANSIT zu nennen - eine soliden Grundlage für das komplexe Fachgebiet.

ISBN: 3-932227-56-5


Hans Joachim Neumann: Koordinatenmesstechnik - Technologie und Anwendung

Hans Joachim Neumann: Koordinatenmesstechnik - Technologie und Anwendung
Neumann

Koordinatenmessmaschinen sind aus der Qualitätsüberwachung im Maschinen- und Anlagenbau heutzutage nicht mehr wegzudenken. Hochpräzise Koordinatenmessergebnisse bis in den Mikrometerbereich mittels photogrammetrischen Sensoren und taktilen Messköpfen sind das Resultat einer Messung.
Durch einen angeschlossenen Computer werden die ermittelten Koordinaten direkt in ein CAD-Programm übermittelt und stehen dem Anwender sofort zur Verfügung.

Dieses kleine Buch, welches der Bibliothek der Technik entnommen und in Zusammenarbeit mit dem ZEISS-Konzern entstanden ist, beschreibt mit vielen Abbildungen den Aufbau, die Entwicklung und die Arbeitsweise von Koordinatenmessmaschinen. Fehlereinflüsse und zu erwartende Genauigkeiten bis hin zur individuell programmierten Messmaschine mit automatischer Abtastung erwarten den interessierten Leser auf knapp 70 Seiten.

ISBN: 3-478-93041-3


Helmut Wolf: Ausgleichungsrechnung I - Formeln zur praktischen Anwendung

Helmut Wolf: Ausgleichungsrechnung I - Formeln zur praktischen Anwendung
Wolf

Die Formeln zur praktischen Anwendung der Ausgleichungsrechnung bilden die Grundlage des ersten Bandes dieses Bücherduetts. Helmut Wolf versucht den Interessierten in vier großen Themenkomplexen verschiedene Modelle der Ausgleichsrechnung näher zu bringen, wobei der letzte Komplex, "Formeln der Matrizenrechnung", heute - dank moderner Rechentechnik - sicher eine eher untergeordnete Rolle spielen sollte. Als besonders interessant erachte ich den zweiten thematischen Bereich, "Anwendungen", in dem eine Vielzahl von praxisnahen Problemen aufgegriffen und durchexerziert werden.

Etwas gewöhnungsbedürftig ist sicher die Aufmachung des Buches, da es mit einer Schreibmaschine, die bekanntlich keinen Formeleditor besitzt, getippt wurde. Auch die Beschaffung der beiden 1975 erschienenen Bände könnte in naher Zukunft problematisch werden, da es bisher keine Neuauflage dieser DÜMMLER-Bücher gibt.

ISBN: 3-427-78353-7


Helmut Wolf: Ausgleichungsrechnung II - Aufgaben und Beispiele zur praktischen Anwendung

Helmut Wolf: Ausgleichungsrechnung II - Aufgaben und Beispiele zur praktischen Anwendung
Wolf

Ausgleichungsrechnung ist eines der schwierigsten Themengebiete, mit dem sich ein (angehender) Vermessungsingenieur befassen muss. Hat man es einmal begriffen, so wird einem oft versichert, soll es eine der einfachsten Sachen sein.

GAUß hat uns mit seiner Methode der kleinsten Quadrate die Suppe sprichwörtlich eingelöffelt, die es jetzt zu verdauen gilt. Dabei soll unter anderem dieses Buch von Helmut Wolf dienen. Es ist kein theoretisches Buch, sondern hat seine Stärken in der Fülle der praxisnahen Anwendungsbeispiele und versucht mit eben diesen Lösungsansätze zu vermitteln. Dabei steigert sich das Buch vom einfachen bis hin zum komplizierteren Anwendungsfall. Somit ist es als Nachschlagewerk für Berechnungsansätze verschiedener geodätischer Probleme hilfreich.

ISBN: 3-427-78362-9


Rainer Joeckel, Manfred Stober: Elektronische Entfernungs- und Richtungsmessung

Rainer Joeckel, Manfred Stober: Elektronische Entfernungs- und Richtungsmessung
Joeckel & Stober

Begriffe wie Rund-Inductosyn, Inkrementalverfahren, Interferometrie oder zyklischer Phasenfehler sind gänzlich unbekannt oder bereits in Vergessenheit geraten? Dann ist dieses Buch von den beiden Stuttgarter Professoren Rainer Joeckel und Manfred Stober das zu empfehlende Nachschlagewerk. 'Elektronische Entfernungs- und Richtungsmessung' ist der passende Titel für dieses aus einer Vorlesungsreihe hervorgegangene Fachbuch. Der zu vermittelnde Lehrstoff wird dem Studierenden mit zahlreichen Abbildungen auf sehr anschauliche Art und Weise näher gebracht. Dabei wird gänzlich auf gerätespezifische Eigenarten oder Besonderheiten verzichtet und stets das Prinzip, das beispielsweise hinter dem Impuls- oder Phasenvergleichsverfahren steht, erläutert. Darüber hinaus werden Möglichkeiten aufgezeigt, auftretende Fehler zu korrigieren und zu reduzieren. Meiner Meinung nach eines der besten Bücher zu diesem Thema!

ISBN: 3-87919-266-9


Martin Nitschke: Geometrie - Anwendungsbezogene Grundlagen und Beispiele

Martin Nitschke: Geometrie - Anwendungsbezogene Grundlagen und Beispiele
Nitschke

Dieses Buch ist der Reihe Mathematik-Studienhilfe entnommen, an der verschiedene Autoren zu verschiedenen mathematischen Themengebieten (z.B. Analysis, lineare Algebra oder Wahrscheinlichkeitsrechnung) einen Band geschrieben haben. Nitschke ist an der Hochschule Neubrandenburg Mathematikdozent und hält unter anderem Vorlesungen in darstellender Geometrie im Studiengang Vermessungswesen. Im ersten Kapitel wird dabei das unwichtig geglaubte und längst eingestaubte Schulwissen angehender Ingenieure aufgefrischt, um dann in den weiteren Kapiteln, wie beispielsweise Matrizen/Vektoren/Koordinaten oder Kurven/Flächen/Körper, darauf aufbauen zu können.

Dieses Buch wird an vielen Stellen durch unzählige Grafiken sinnvoll und zum Verständnis beitragend vervollständigt. Auch stellt Nitschke zu jedem Kapitel einzelne Fragen, mit denen der geneigte Leser den zurückliegenden Bereich noch einmal verinnerlichen kann. Erschienen ist das Buch, das ca. 10 Euro kostet, beim Fachbuchverlag Leipzig. Weitere Informationen sowie eine Fülle von zum Buch gehörenden MATLAB-Files sind auf geometrie.hs-nb.de zu finden.

ISBN: 3-446-22676-1


Michael Möser, Gerhard Müller, Harald Schlemmer, Hans Werner (Hrsg.): Handbuch Ingenieurgeodäsie - Grundlagen

Michael Möser, Gerhard Müller, Harald Schlemmer, Hans Werner (Hrsg.): Handbuch Ingenieurgeodäsie - Grundlagen
Möser et al. (Hrsg.)

Das Handbuch der Ingenieurgeodäsie ist mittlerweile eine acht Einzelbände umfassende Fachbuchreihe aus dem Wichmann-Verlag, in denen die Teilgebiete der Ingenieurvermessung detailliert beschrieben werden. Unter den acht behandelten Themenkomplexen befindet sich z.B. das große Kapitel über "Messgenauigkeiten, Toleranzen und Ausgleichsrechnung", welches aus der präzisen Ingenieurgeodäsie nicht mehr wegzudenken ist.

Selbstverständlich zählen zu den Grundlagen auch verschiedenste Messverfahren und -instrumente, die im umfangreichen Maße im fünften Kapitel "Sensoren und Verfahren der Ingenieurvermessung" abgehandelt werden. Auf jeden Fall sei allen angehenden Geodäten ein Blick in diese Lektüre wärmstens empfohlen!

ISBN: 3-87907-293-0


Fritz Deumlich, Rudolf Staiger: Instrumentenkunde der Vermessungstechnik

Fritz Deumlich, Rudolf Staiger: Instrumentenkunde der Vermessungstechnik
Deumlich & Staiger

DAS Fachbuch, wenn es um Instrumente bzw. die Instrumentenkunde geht, ist wohl ungeschlagen dieses von Deumlich. Bereits 1957 erschien die erste Auflage dieses Buches in Zusammenarbeit mit Seyfert. Bei der vorliegenden 9. Auflage besteht eine Zusammenarbeit zwischen Deumlich und Staiger.

Beginnend mit einem geschichtlichen Exkurs in die Welt alter Instrumente wie beispielsweise dem Astrolab oder dem Schiebetachymeter bis hin zum modernen Laserscanner schaffen es die beiden Buchautoren, trotz der schnelllebigen Zeit in der wir uns befinden, einen umfangreichen, detaillierten und zeitnahen Überblick geodätischer Instrumente abzuliefern. Auch dieses Buch sollte jeder, der etwas mit Vermessung zu tun hat, einmal in den Händen gehalten haben.

ISBN: 3-87907-305-8


Walter Großmann: Vermessungskunde I

Walter Großmann: Vermessungskunde I
Großmann

Die Grundlagen der Vermessung ändern sich nicht mehr - soviel steht fest! Darum muss Literatur zu diesem Themengebiet nicht unbedingt aus der Gegenwart stammen.

Vermessungskunde heißt der kurze, aber dennoch prägnante Titel dieses Dreiteilers, den ich vor einiger Zeit kostengünstig in einem Buchshop ergattern konnte. Dabei stammen sowohl der erste als auch der dritte Teil von Walter Großmann. Der zweite Band ist von Heribert Kahmen verfasst worden, der nach dem Tode Großmanns auch die wissenschaftliche Betreuung dieser Reihe übernommen hatte.

Der erste Band, den ich in der 14. Auflage aus dem Jahr 1972 vorliegen habe, befasst sich mit der Stückvermessung und der geometrischen Höhenübertragung. Dabei wird neben den Grundlagen der beiden Themengebiete auch das nötige Instrumentarium vorgestellt und erläutert. Anhand zahlreicher Abbildungen wird so zum Beispiel der Strahlengang eines Nivelliers verständlich vermittelt - nur einer von vielen Bereichen, die Geodäten beherrschen sollten.

ISBN: 3-11-005767-0


Heribert Kahmen: Vermessungskunde II

Walter Großmann: Vermessungskunde II
Kahmen

Den zweiten Band dieser de Gruyter-Reihe hat 1986 Herbert Kahmen verfasst. Es handelt sich dabei um die zweite Auflage. Von allen drei Bänden ist dies der umfangreichste Teil, was durchaus auf das junge Alter zurückzuführen ist.

Abgehandelt werden in diesem Buch die Winkel-, Richtungs- und Streckenmessgeräte, die zur Polygonierung - dem zweiten großen Schwerpunkt - zum Einsatz kommen können bzw. zum Einsatz kamen. Schon etwas nostalgisch wirkt da die Abbildung eines Elta 2 von Zeiss oder die schematische Darstellung eines interaktiven Vermessungs- und Kartiersystems.

Das letzte Kapitel befasst sich mit der satellitengestützten Vermessung mit Hilfe von NAVSTAR-GPS. Dieser Teil wurde vermutlich erst von Kahmen hinzugefügt - zumindest finde ich keinen Ansatz darüber in den beiden anderen Bänden. Beim Anblick der monströs wirkenden Apparaturen kann man nur froh sein, dass sie vom Fortschritt eingeholt wurden!

ISBN: 3-11-010860-7


Walter Großmann: Vermessungskunde III

Walter Großmann: Vermessungskunde III
Großmann

1973 erschien die 10. Auflage des dritten Bandes der Vermessungskunde-Reihe, deren geistiger Urvater Prof. Paul Werkmeister war. Herausgegeben wurde diese Auflage von Walter Großmann. Trigonometrische und barometrische Höhenmessung, Tachymetrie und die Ingenieurgeodäsie sind die fachlichen Eckpunkte dieses Bandes.

Der Aufbau des letzten Teils dieser Reihe ist identisch mit dem der anderen beiden. Mit klar verständlichen und strukturierten Aussagen, die durch über 120 Abbildungen veranschaulicht werden, ist es neben einem Nachschlagewerk für Vermessungstechniker, -studenten oder -ingenieure auch ein Zeitzeuge seiner Epoche und somit ein Beleg der geodätischen Historie.

ISBN: 3-11-004393-9


Günter Petrahn: Taschenbuch Vermessung - Grundlagen der Vermessungstechnik

Günter Petrahn: Taschenbuch Vermessung - Grundlagen der Vermessungstechnik
Petrahn

Kaum ein Buch sollte in der Vermessung so bekannt sein wie dieses von Petrahn. Es enthält mit seinen drei großen Schwerpunkten - mathematische Grundlagen, Bauteile vermessungstechnischer Instrumente und geodätische Grundlagen - das Grundwissen zum lösen geodätischer Aufgaben und beinhaltet die drei Bände der früheren Ausgaben.

Das so vermittelte vermessungstechnische Grundwissen wird stets durch zahlreiche Abbildungen und (Rechen-)Beispiele veranschaulicht. Durch seinen markant grünen, wasserabweisenden Schutzumschlag und dem praktischen Format ist auch ein Nachschlagen im Freien möglich.

ISBN: 3-464-43305-6


Berthold Witte, Hubert Schmidt: Vermessungskunde und Grundlagen der Statistik für das Bauwesen

Berthold Witte, Hubert Schmidt: Vermessungskunde und Grundlagen der Statistik für das Bauwesen
Witte & Schmidt

Kaum ein Buch konnte während des gesamten Studiums so Überzeugen wie der Witte/Schmidt! Man findet in dieser scheinbar nicht endenden Lektüre zu nahezu jedem Problem eine Lösung. Elf große Themenkomplexe weist dieses aus einem Vorlesungsskript entstandene Buch auf. Darunter zu finden sind neben den Grundlagen typische geodätische Aufgaben wie beispielsweise die Richtungsmessung mit dem Theodoliten oder die Höhenmessung. Aber auch spezielle Themengebiete wie die Photogrammetrie, das Liegenschaftskataster oder - wie dem Titel des Buches schon zu entnehmen ist - die Ingenieurvermessung werden in detaillierter und übersichtlicher Art und Weise abgehandelt. Dieses Werk zählt mit Sicherheit zu den wichtigsten für (angehende) Geodäten!

ISBN: 3-87919-272-3


Franz Josef Gruber: Formelsammlung für das Vermessungswesen

Franz Josef Gruber: Formelsammlung für das Vermessungswesen
Gruber

Diese Formelsammlung für das Vermessungswesen dürfte genauso bekannt sein wie der Petrahn und gehört wohl zu den Standardfachbüchern eines (angehenden) Geodäten. 1986 erschien die erste Auflage dieses Buches - mittlerweile hat man die Dekade bereits überschritten.

Der Gruber ist ein reines Tafelwerk, welches auf geodätische Sachverhalte zugeschnitten ist. Neben einfachen Dreiecksberechnungen oder der Gauß-Krüger Abbildungsreduktion findet man Formeln zur Berechnung von Übergangsbögen wie Korbbögen oder Klothoiden und die in der Vermessung typischen Transformationen. Der Gruber überzeugt somit durch seinen kompakten aber dennoch umfangreichen Inhalt. Ein für viele Belange hilfreiches Nachschlagewerk, dass ich bei so manchen Rechnungen nicht vermissen möchte.

ISBN: 3-87919-280-4


Hinweis zu den Rezensionen

Die hier veröffentlichten Rezensionen der Fachbüchern aus dem Vermessungswesen, der Ausgleichungsrechnung sowie der Programmierung und sonstigen Büchern mit ingenieurgeodätischen Bezug entstammen der virtuellen Bibliothek von derletztekick.com.